Pferdesport

Quaker Jet vor Atlantique-Double

SID
In Enghien finden am Samstag acht Rennen statt
© Getty

Als im Vorjahr Quaker Jet den Ehrenplatz im Prix d'Amerique belegte, wusste man noch nicht genau, ob der Dubois-Schützling zu weiteren Großtaten bereit ist, diese Leistung also bestätigen kann.

Spätestens nach seinem Erfolg im Prix de l'Atlantique (3. Rennen/14.30 Uhr/200.000 Euro/2150 m) im Vorjahr verstummten alle Zweifler und auch im weiteren Verlauf war Quaker Jet in zahlreichen Gruppe-Rennen an vorderster Front zu sehen.

Seinen jüngsten Big-Point erzielte er am Schlusstag des Cagnes-Meetings im Grand Criterium de Vitesse, als er nach optimalem Verlauf seine Gegner in neuer Eigenrekordzeit in 1:10,8 locker hinter sich ließ.

Perlando im Vorjahr disqualifiziert

Begünstigt wurde sein Vorjahres-Triumph im 'Atlantique' durch die Entscheidung der Rennleitung, die den wegen unreiner Gangart als Ersten eingekommenen Perlandodisqualifiziert haben, so dass auch Orlando Sport (Sebastien Baude) und Nouba du Saptel (Yves Dreux) in den Genuss der besseren Prämien kamen, die heute von der günstigen Ausgangsposition profitieren sollten.

Den Franzosen einen Strich durch die Rechnung machen könnte die Italienerin Lisa America (Torbjörn Jansson), die eigentlich im Prix d'Amerique eine wichtige Rolle hätte spielen sollen, doch nach einer Infektion, die sie sich vor ihrem Auftritt im Gala Internationale del Trott in Rom zugezogen hatte, musste man alle Paris-Pläne ad acta legen.

Fit and well in guter Form

Fit and well präsentierte sie sich im Vormonat im Gran Premio Costa Azzura in Turin, wo sie ihrer Einschätzung als Favoritin sicher gerecht wurde. Gar nicht im Bilde war vor acht Tagen Main Wise As (Pierre Levesque) im Prix Jamin, in dem er mit Zulage im hinteren Drittel ein unauffälliges Rennen lief.

Besser machten es O'Sullivan (Jos Verbeeck) und Nuit Torride (Bernard Piton), die auf dem zweiten und vierten Rang das Optimum erreichten. Nicht vergessen darf man den ‚Amerique'-Sieger des vergangenen Jahres, Oyonnax(Sebastien Ernault), der seit seinem Ehrenrang im Prix de Paris hinter Maharajah allerdings eine Pause einlegte und womöglich einen Konditionsrückstand auszugleichen hat.

Tipps für die Rennen:

1. Rennen: Sacco De Blary - Sire De La Noemie - Scoop Du Canisy

2. Rennen: Thalie Of Fairy - Troika Des Bordes - Traviata De Star

3. Rennen: Quaker Jet - Orlando Sport - Nouba du Saptel

4. Rennen: Succes Du Poto - Sirene De Brevol - Melton Kronos

5. Rennen: Tabacco De Prelong - Toy Des Sarts - Talbin d'Occagnes

6. Rennen: Opera Blue - Nash Tivoli - Cecena As

7. Rennen: Orchestra Sautonne - Queen Fariz - Quapri de Feugeres

8. Rennen: Tornado de l'Ocean - Time of Charm - Too Much Blue

Pferdesport bei SPOX

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung