Pferdesport: Hindernis-Sport auf der Nobelrennbahn

Deutsche Chance in der Ascot Chase

SID
Samstag, 19.02.2011 | 15:20 Uhr
Auf der Nobelrennbahn Ascot sind sieben Superstars der National-Hunt-Szene versammelt
© onextwo
Advertisement
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Halbfinale & Finale
Champions Hockey League
Adler Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Roosters -
Titans
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Pro14
Connacht -
Glasgow
National Rugby League
Dragons -
Bulldogs
Premiership
Leicester -
Bath

Die Blicke aller Fans des Hindernis-Sports richten sich heute nach England auf die Nobelrennbahn Ascot, wo die gleichnamige Ascot Chase (4. Rennen/16.00 Uhr/150.000 Pfund/4200 m) sieben Superstars der National-Hunt-Szene am Start versammelt.

In dieser elitären Gesellschaft versucht der vom Gestüt Röttgen gezogenen Sternkönig-Sohn Gauvain (Daryl Jacob) seinen vorläufigen Karriere-Höhepunkt zu markieren, dessen Klasse u.a. im Vorjahr in Cheltenham beim Sieg über Forpadydeplasterer zum Vorschein kam, bei den letzten beiden Auftritten gegen den übermächtigen Master Minded jedoch auf verlorenem Posten stand.

Der Ex-Deutsche hat mit Riverside Theatre (Barry Geraghty) den wohl stärksten Kandidaten im siebenköpfigen Feld zu schlagen, der seit seinem fünften Rang in der Arkle Challenge Trophy in Cheltenham drei Starts absolvierte, dabei in Kempton gewann und aktuell in der King George VI Chase hinter Long Run und vor Kauto den Ehrenplatz belegte.

Aus der Talentschmiede von Paul Nicholls zählt Pride Of Dulcote (Nick Scholfield) zu den ganz heißen Sieganwärtern, der die Empfehlung eines Erfolges über Punchestowns aus Newbury mit in die Partie bringt. Tartak (Pat Brennan) bestätigte in Cheltenham den Gruppe-2-Erfolg aus Newbury und ist aktuell so gut drauf, dass er aus der Wette kaum wegzudenken ist.

Deep Purple (Paul Moloney) lief in Newbury in der von Tartak gewonnenen Prüfung unglücklich, ist aber an früherer Leistungen zu messen, wie z.B. am vierten Rang in der Ryanair Chase vor elf Monaten. Der Grand-National-Vierte Big Fella Thanks (Dominic Elsworth) und Racing Demon (Hadden Frost) besitzen wenig aussagekräftige Formen und treten zum Außenseiter-Kurs an.

Tipps für die Rennen:

1. Rennen: Tornado Bob - Problema Tic - Sonofvic

2. Rennen: The Minack - Master Of The Hall - Teddy'S Reflection

3. Rennen: Royal Tune - Breedsbreeze - Carrickmines

4. Rennen: Riverside Theatre - Pride Of Dulcote - Tartak

5. Rennen: Like Minded - Shalone - Lough Derg

6. Rennen: Sprinter Sacre - Polisky - L'Eminence Grise

7. Rennen: Persian Snow - Mono Man - Oscara Dara

Alle News und Infos zum Pferdesport

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung