Dakar: Erster Tagessieg für Rallye-Legende Sebastian Loeb

SID
Dienstag, 09.01.2018 | 21:04 Uhr
Sebastian Loeb vor seinem Wagen bei der Rallye Dakar
© getty
Advertisement
NBA
Lakers @ Thunder
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
European Challenge Cup
Gloucester -
Pau
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
NCAA Division I
Missouri @ Texas A&M
NHL
Flyers @ Capitals
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NBA
Thunder @ Pistons
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Liga ACB
Estudiantes -
Saski Baskonia
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 2
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn
NBA
Nuggets @ Spurs
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 3
Basketball Champions League
Gaziantep -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Bayreuth -
Venedig

Der neunmalige Rallye-Weltmeister Sebastien Loeb hat seinen ersten Tagessieg bei der diesjährigen Rallye Dakar gefeiert. Der Franzose gewann am Dienstag die vierte Etappe rund um San Juan de Marcon in Peru und führte dabei ein Peugeot-Trio an. Loeb kam mit einem Vorsprung von 1:35 Minuten auf Carlos Sainz (Spanien) und 3:16 auf Dakar-Rekordsieger Stephane Peterhansel (Frankreich) ins Ziel.

Auch in der Gesamtwertung dominiert Peugeot: Weiterhin an der Spitze liegt Peterhansel mit einem Polster von 6:55 Minuten auf Loeb und 13:06 auf Sainz. Wie bereits in den vergangenen zwei Jahren wird der Gesamtsieger wohl auch bei der 40. Dakar in einem der Peugeot-Buggys sitzen.

Der Katari Nasser Al-Attiyah, bislang härtester Rivale der Franzosen, hatte großes Pech und fiel aufgrund technischer Probleme an seinem Toyota weit zurück. Er hat nun als Vierter einen Rückstand von 58:48 Minuten auf Peterhansel und ist damit ähnlich chancenlos wie die Piloten des X-raid-Teams. Jakub Przygonski (Polen) ist auf Rang neun (1:35:30 Stunden zurück) noch der bestplatzierte Fahrer der hessischen Mannschaft.

Motorrad-Vorjahreschampion Sam Sunderland (KTM/Großbritannien) stieg dagegen aus, er klagte über Rückenschmerzen und konnte die Marathon-Rallye nicht fortsetzen. Das vierte Teilstück gewann der Franzose Adrien van Beveren (Yamaha), der sich damit zugleich an die Spitze der Gesamtwertung setzte. Sunderland hatte das Klassement bis zu seinem Ausstieg noch angeführt. Der deutsche Starter Jürgen Drössiger war nach einem Verkehrsunfall ausgestiegen.

Am Mittwoch führt die fünfte Etappe über 267 Wertungskilometer von San Juan de Marcona nach Arequipa. Nicht nur in Peru wird in diesem Jahr gefahren, außerdem stehen Teilstücke in Argentinien und Bolivien an.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung