Dakar: Despres übernimmt Gesamtführung, schwarzer Sonntag für X-raid

SID
Sonntag, 07.01.2018 | 17:11 Uhr
Cyril Despres führt derzeit die Gesamtwertung an
© getty
Advertisement
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
European Challenge Cup
Gloucester -
Pau
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
NCAA Division I
Missouri @ Texas A&M
World Championship Boxing
Errol Spence Jr. vs Lamont Peterson
NHL
Flyers @ Capitals
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NBA
Thunder @ Pistons
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Liga ACB
Estudiantes -
Saski Baskonia
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 2
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn
NBA
Nuggets @ Spurs
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 3
Basketball Champions League
Gaziantep -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Bayreuth -
Venedig

Der fünfmalige Motorrad-Champion Cyril Despres führt nach dem Auftaktwochenende die Automobil-Wertung der 40. Rallye Dakar an. Der Franzose gewann am Sonntag die 267 km lange Wertungsprüfung der zweiten Etappe und schob sich an die Spitze des Gesamtklassements.

Despres benötigte im Peugeot 3008 DKR für den Rundkurs in den Dünen rund um Pisco in Peru 2:56:51 Stunden. Er war 48 Sekunden schneller als sein Teamkollege und Landsmann Stephane Peterhansel.

Der Rekordsieger und Titelverteidiger wurde Zweiter. Den Dreifach-Sieg der Franzosen machte der neunmalige WRC-Weltmeister Sebastien Loeb (+ 3:08 Minuten) perfekt. In der Gesamtwertung führt Despres mit 27 Sekunden Vorsprung vor Peterhansel.

Ein gutes Ergebnis erzielte der deutsche Beifahrer Dirk von Zitzewitz im Toyota. Mit seinem Piloten Giniel de Villiers wurde er Vierter (+ 7:26), in der Gesamtwertung belegt das Duo den dritten Rang (+ 5:44).

Einen schwarzen Tag erwischte dagegen das deutsche Team X-raid. US-Debütant Bryce Menzies überschlug sich im Mini JCW Buggy nach nur sechs Kilometern, bei dem Crash brach sich Beifahrer Pete Mortensen den rechten Knöchel. Zudem kollidierten der Saudi Yazeed Al-Rajhi mit Beifahrer Timo Gottschalk und Teamkollege Boris Garafulic.

Peterhansel: "Ich bin wie eine Oma gefahren"

Beide Fahrzeuge handelten sich einen enormen Zeitverlust ein. Bester Pilot der Hessen war der Argentinier Orlando Terranova als Fünfter (+ 12:53).

Peugeot meldete sich nach der Enttäuschung zum Auftakt am Samstag eindrucksvoll zurück. Selbst Peterhansel hatte auf der ersten Etappe eine Top-10-Platzierung verpasst. "Ich bin wie eine Oma gefahren", hatte er gesagt. Bei Loeb hatte der Ausfall der Bremsen einen Fehlstart verursacht. Auch Despres war nicht zufrieden gewesen.

Für den einzigen deutschen Starter in der Motorrad-Klasse war die Dakar derweil beendet, bevor sie richtig begonnen hatte. Auf dem Weg zur Wertungsprüfung der ersten Etappe war Jürgen Drössiger mit seiner KTM in einen Verkehrsunfall verwickelt.

Auf der dritten Etappe am Montag setzt sich der Tross in Richtung San Juan de Marcona in Bewegung. Vom Start in Pisco sind insgesamt 504 km zu bewältigen, 296 km gehen in die Wertung ein.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung