Motorsport

Ogier vor fünften WM-Titel

SID
Sebastien Ogier auf Zeitjagd bei der Rallye Katalonien
© getty

Sebastien Ogier ist seinem fünften Weltmeistertitel bei der Rallye Katalonien einen großen Schritt näher gekommen. Der Franzose wurde im Ford hinter Kris Meeke Zweiter und baute seine Führung in der Gesamtwertung aus. Ogier profitierte vom Ausfall seines bislang härtesten Rivalen Thierry Neuville.

Ogier, der nach vier aufeinanderfolgenden Titelgewinnen mit VW vor dem ersten Triumph im Ford steht, hat vor den zwei ausstehenden WM-Stationen 198 Punkte auf dem Konto. Sein Teamkollege Ott Tänak aus Estland (161) ist neuer Zweiter, Neuville (160) nur noch Dritter.

Neuville musste am Sonntagmorgen aufgeben, nachdem die rechte Vorderrad-Aufhängung an seinem Wagen gebrochen war.

"Wir wollten mit allen Mitteln zurückschlagen. Es war ein unglückliches Wochenende", sagte Neuville zum Aus. Er bereue das Risiko nicht.

Meeke mit fast halber Minute Vorsprung auf Ogier

Für Meeke war es der insgesamt fünfte WRC-Sieg und der zweite des Jahres nach seinem Erfolg in Mexiko.

Der Nordire gewann mit 28 Sekunden Vorsprung auf Ogier. Platz drei ging in Spanien an Tänak (+33 Sekunden).

Weiter geht es in der WM Ende des Monats (26. bis 29. Oktober) mit der Rallye Großbritannien in Wales. Das Saisonfinale findet in Australien statt (16. bis 19. November).

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung