Rallye Portugal

Meeke baut Vorsprung aus

SID
Samstag, 21.05.2016 | 15:49 Uhr
Kris Meeke hat bei der Rallye Portugal seinen Vorsprung um eine halbe Minute ausgebaut
© getty
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Tag 4
National Rugby League
Rabbitohs -
Warriors
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters Tag 1
National Rugby League
Broncos -
Dragons
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Der Brite Kris Meeke hat bei der Rallye Portugal am Samstag seinen Vorsprung auf Weltmeister Sebastien Ogier weiter ausgebaut.

Nach zwölf von 22 Wertungsprüfungen beträgt der Vorsprung des Citroen-Fahrers auf den Franzosen Ogier 1:02 Minuten, tags zuvor war es noch eine halbe Minute gewesen. Dritter ist Andreas Mikkelsen aus Norwegen mit 1:15 Rückstand auf Meeke.

Am Freitag hatte sich auf der fünften Wertungsprüfung ein schwerer Unfall ereignet. Argentinien-Sieger Hayden Paddon aus Neuseeland und der Este Ott Tänak kamen unabhängig voneinander von der Strecke ab und überschlugen sich. Dabei fingen beide Autos Feuer.

Während Tänak seinen Ford noch selbstständig löschen konnte, brannte Paddons Hyundai völlig aus. Beide Piloten sowie die jeweiligen Beifahrer blieben unverletzt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung