Sonntag, 14.02.2016

Rallye Schweden

Ogier gewinnt in Schweden

Weltmeister Sebastien Ogier hat zum dritten Mal die Rallye Schweden gewonnen. Der Volkswagen-Pilot aus Frankreich verteidigte auf der sogenannten Powerstage am Sonntag seine Führung erfolgreich.

Sebastien Ogier baute mit dem Sieg seine Führung in der WM-Wertung aus
© getty
Sebastien Ogier baute mit dem Sieg seine Führung in der WM-Wertung aus
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Sebastien Ogier verwies den überraschend starken Neuseeländer Hayden Paddon im Hyundai (29,8 Sekunden zurück) und Ford-Pilot Mads Östberg (55,6) auf die Plätze.

Mit dem Erfolg bei dem Klassiker in den schwedischen Wäldern baute Ogier seine Führung in der WM-Wertung aus, zum Saisonauftakt hatte der 32-Jährige bereits die Rallye Monte Carlo gewonnen. Ogier peilt in diesem Jahr seinen vierten WM-Titel in Folge an. "Ein unglaubliches Gefühl, wieder in Schweden zu gewinnen. Ich liebe diese Rallye einfach", sagte Ogier nach seinem 34. WM-Triumph insgesamt.

Wegen des ungewöhnlich warmen Wetters und anhaltender Regenfälle in den Tagen vor der Rallye Schweden waren neun der 21 geplanten Wertungsprüfungen abgesagt werden. Auch am Sonntag wurden zwei Prüfungen gestrichen. Die finnischen VW-Piloten Jari-Matti Latvala/Miikka Anttila mussten ihre Hoffnungen auf den vierten Sieg in Schweden bereits am Freitag wegen einer gebrochenen Antriebswelle begraben.

Einen Rekord stellte am Samstag der Norweger Eyvind Brynildsen am "Colin's Crest" auf. Am berühmtesten Sprunghügel der gesamten WM-Saison, benannt nach dem 2007 bei einem Hubschrauberabsturz ums Leben gekommenen ehemaligen Weltmeister Colin McRae, flog Brynildsen in seinem Ford 45 m weit. Er überbot damit den Rekord des Franzosen Thierry Neuville aus dem vergangenen Jahr um einen Meter.

Das könnte Sie auch interessieren
Nasser Al-Attiyah gewinnt das erste Teilstück

Dakar: Al-Attiyah gewinnt Auftakt

Die Rallye-WM macht 2017 erneut in Deutschland Station

WM-Station in Deutschland

Andreas Mikkelsen gewann in Australien vor Sebastien Ogier

VW-Doppelsieg zum Abschied


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer wird DTM-Champion 2016?

Mattias Ekström peilt den DTM-Titel an
Mattias Ekström
Marco Wittmann
Robert Wickens
Timo Glock
Paul di Resta
Ein anderer Fahrer

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.