Rallye Monte Carlo

Ogier zur Halbzeit vorn

SID
Freitag, 22.01.2016 | 17:12 Uhr
Sebastien Ogier siegte bereits 2014 und 2015 in Monte Carlo
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
National Rugby League
Sa11:30
Roosters -
Storm
AEGON Classic Women Single
Sa12:30
WTA Birmingham: Halbfinals
Mallorca Open Women Single
Sa15:00
WTA Mallorca: Halbfinals
Rugby Union Internationals
Sa21:15
Argentinien -
Georgien
AEGON International Women Single
So12:00
WTA Eastbourne: Tag 1
AEGON Classic Women Single
So14:30
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
So17:00
WTA Mallorca: Finale
AEGON International Women Single
Mo12:00
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2

Weltmeister Sebastien Ogier hat die Verhältnisse bei der 84. Rallye Monte Carlo am zweiten Tag geradegerückt und die Spitzenposition nach der Hälfte der 16 Wertungsprüfungen inne.

Am Freitag gewann der Volkswagen-Pilot aus Frankreich vier der sechs Teilstücke und geht mit 9,5 Sekunden Vorsprung auf den Briten Kris Meeke (Citroen) in die letzten beiden Tage. Der Finne Jari-Matti Latvala (VW) auf Rang drei liegt beim ersten WM-Lauf bereits 1:08,1 Minuten zurück.

"Es war ein toller Kampf mit Kris, er fährt sehr gut", sagte der 32-jährige Ogier: "Es waren hier und da ein paar kleine Fehler dabei und ich habe wahrscheinlich hinten links einen kleinen Schaden, aber insgesamt bin ich glücklich", führte der 32-Jährige aus.

Ogier, der die "Monte" 2014 und 2015 gewann, und mit einem Sieg bei der Traditionsrallye den Grundstein zu seinem vierten WM-Titel in Folge legen will, hatte am Donnerstag bei Schnee und Eis 6,9 Sekunden auf Meeke eingebüßt.

2016 stehen in der Rallye-WM 14 Stationen auf dem Programm, China kommt als neuer Standort hinzu. Die Deutschland-Rallye findet im August wieder rund um Trier statt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung