Brinke setzt Bestzeit im Prolog

Dakar: Minis in Lauerstellung

SID
Samstag, 02.01.2016 | 22:46 Uhr
Der Prolog startete in diesem Jahr in Buenos Aires
© getty
Advertisement
Wuhan Open Women Single
Live
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinale
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinale
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona -
Saski Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
National Rugby League
Storm -
Cowboys
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
Champions Hockey League
Wolfsburg -
Salzburg
Champions Hockey League
München -
Brynäs
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro
Premiership
Saracens -
Wasps

Die favorisierten Minis haben sich bei der 38. Rallye Dakar gute Startpositionen für die erste Etappe erarbeitet. Beim elf Kilometer langen Prolog kam Vorjahressieger Nasser Al-Attiyah (Katar) mit seinem französischen Co-Piloten Matthieu Baumel nach 6:13 Minuten ins Ziel.

Al-Attiyah startet damit von Position vier in die erste Etappe am Sonntag, die über 662 km (258 km Wertungsprüfung) von Rosario nach Villa Carlos Paz führt.

Der Prolog war zwischenzeitlich wegen eines Unfalls mit Zuschauerbeteiligung unterbrochen worden. Die argentinische Polizei bestätigte der Nachrichtenagentur AFP den Vorfall. Verursacht haben soll den Unfall die Chinesin Guo Meiling (Mini), wie viele Zuschauer involviert waren und wie schwer sie verletzt wurden, wurde zunächst nicht bekannt.

Für die Bestzeit sorgte der Niederländer Bernhard Ten Brinke im Toyota (6:08) vor dem Spanier Carlos Sainz (Peugeot/6:11) und dem Ford-Piloten Xavier Pons (Spanien/6:12). Die Mini-Piloten Nani Roma (Spanien) als Sechster und Dakar-Debütant Mikko Hirvonen (Finnland/beide 6:15) als Siebter fuhren ebenfalls in die Top 10.

Die Dakar führt in 13 Etappen über mehr als 9000 km durch Argentinien und Bolivien. Am 16. Januar endet die Marathon-Rallye mit der Zielankunft in Rosario.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung