Rallye-Weltmeister startet perfekt

Ogier gewinnt Auftakt in Spanien

SID
Donnerstag, 22.10.2015 | 21:54 Uhr
Sebastien Ogier erwischte beim vorletzten WM-Lauf einen Start nach Maß
© getty
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Tag 4
National Rugby League
Rabbitohs -
Warriors
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters Tag 1
National Rugby League
Broncos -
Dragons
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Der alte und neue Rallye-Weltmeister Sebastien Ogier hat einen Start nach Maß in den vorletzten WM-Lauf erwischt. Der 31-Jährige gewann am Donnerstag die Auftaktwertung der Rallye Spanien in Barcelona über knapp drei Kilometer in seinem VW Polo-R mit 2,1 Sekunden Vorsprung auf den Belgier Thierry Neuville.

Dritter wurde Andreas Mikkelsen (Norwegen/+2,9).

"Das war ein guter Start, aber die Rallye geht erst am Freitag richtig los", sagte Ogier, der sich bereits Mitte September in Australien seinen dritten Titel in Serie gesichert hatte. Zuletzt war er aber beim Heimspiel in Korsika nach technischen Problemen nur 15. geworden.

Der deutsche Pilot Armin Kremer (Friedrichsruhe/Skoda) kam in Spanien über Platz 27 (+16,9) hinaus.

Alles zur Rallye

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung