Abschließendes Saisonrennen in Wales

Ogier gewinnt auch letzten Lauf

SID
Sonntag, 16.11.2014 | 14:29 Uhr
Sebastien Ogier hat trotz seines bereits feststehenden Weltmeistertitels auch in Wales gewonnen
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles: Tag 3
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa14:00
The Boodles: Tag 5
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles

Der alte und neue Rallye-Weltmeister Sébastien Ogier (Frankreich) hat sich in seinem VW Polo standesgemäß auch beim letzten Lauf des Jahres den Sieg gesichert. Der Vorjahressieger gewann die Rallye Großbritannien in Wales mit 37,6 Sekunden Vorsprung vor vor dem Finnen Mikko Hirvonen (Ford Fiesta) in dessen letztem Karriere-Rennen.

Dritter wurde Mats Östberg (Norwegen/Citroen). Für Ogier war es bei seinem zweiten WM-Triumph in Folge der achte Sieg im 13. Lauf.

Sein Volkswagen-Kollegen Jari-Matti Latvala aus Finnland hatte bereits am Samstag alle Chancen auf den Sieg verspielt und wurde Achter. Der WM-Zweite war durch einen Ausflug in den Graben zurückgefallen und hatte sich zudem den Spoiler ruiniert.

Die Rallye-WM in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung