Mexiko: Latvala starker Zweiter

Ogier feiert zweiten Saisonsieg

SID
Sonntag, 09.03.2014 | 21:23 Uhr
Sebastien Ogier war in Mexiko nicht zu schlagen
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
ATP The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
ATP The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
ATP The Boodles: Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
ATP The Boodles: Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Weltmeister Sebastien Ogier hat die Rallye Mexiko gewonnen und seinen zweiten Saison-Sieg gefeiert. Der 30 Jahre alte Franzose im Volkswagen Polo R setzte sich nach 22 Wertungsprüfungen mit einem deutlichem Vorsprung von mehr als einer Minute auf seinen VW-Teamkollegen Jari-Matti Latvala (Finnland) durch.

Dritter wurde der Belgier Thierry Neuville mit 5:28 Minuten Rückstand.

Ogier gewann am dritten Tag der Rallye die Wertungsprüfungen 12 bis 16 sowie 19 und 22. "Das war ein fantastischer Tag für uns. Der Polo funktioniert absolut perfekt, zuverlässig wie ein Uhrwerk", sagte Ogier, der auch wieder die Führung in der WM-Gesamtwertung übernommen hat.

Zu Saisonbeginn hatte der Franzose bereits die Rallye Monte Carlo gewonnen, bei der anschließenden Rallye in Schweden allerdings nur den sechsten Rang belegt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung