Dovizioso verkürzt - Morbidelli Weltmeister

SID
Sonntag, 29.10.2017 | 12:48 Uhr
Franco Morbidelli feiert auf dem Podium seinen ersten WM-Titel
© getty
Advertisement
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
European Challenge Cup
Gloucester -
Pau
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
NCAA Division I
Missouri @ Texas A&M
World Championship Boxing
Errol Spence Jr. vs Lamont Peterson
NHL
Flyers @ Capitals
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
World Rugby Sevens Series
Sydney: Tag 1
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
World Rugby Sevens Series
Sydney: Tag 2
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NCAA Division I
Texas A&M @ Kansas
NBA
Thunder @ Pistons
NCAA Division I
Kentucky @ West Virginia
Liga ACB
Real Madrid -
Bilbao
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Liga ACB
Estudiantes -
Saski Baskonia
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 2
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn
NBA
Nuggets @ Spurs
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 3
Basketball Champions League
Gaziantep -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Bayreuth -
Venedig
NBA
Knicks @ Celtics
Taiwan Open Women Single
WTA Taiwan: Tag 4
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 4
Premier League Darts
Premier League Darts 1 -
Dublin

Der Motorrad-Pilot Marc Marquez hat seinen Matchball in Sepang nicht genutzt und die vorzeitige Entscheidung in der MotoGP-Weltmeisterschaft verpasst. Der Italiener Franco Morbidelli hat sich erstmals zum Weltmeister in der Moto2-Klasse gekrönt. Motorrad-Pilot Philipp Öttl hat beim vorletzten Saisonrennen in der Moto3-Klasse eine Top-Ten-Platzierung verpasst.

Beim vorletzten Saisonrennen der MotoGP belegte der 24-Jährige Marc Marquez nur den vierten Rang. Der Sieg ging an Marquez' einzig verbliebenen Konkurrenten Andrea Dovizioso (Ducati/Italien), der seine Titelchance wahrte und nur noch 21 Punkte hinter dem Spanier liegt.

Die Entscheidung fällt damit am 12. November beim Saisonfinale in Valencia. Dort hat Marquez trotz der verpassten Chance von Sepang alle Trümpfe in der Hand, um sich zum vierten Mal innerhalb von fünf Jahren zum MotoGP-Weltmeister zu krönen. Er war bereits 2013, 2014 und 2016 Champion.

Jonas Folger (Mühldorf am Inn) hatte den Großen Preis von Malaysia aufgrund einer Erkrankung verpasst. Sein Ersatz, der Niederländer Michael van der Mark, belegte den 16. Rang. Hinter Sieger Dovizioso kamen Jorge Lorenzo (Spanien) und Johann Zarco (Frankreich) ins Ziel.

Morbidelli krönt sich in der Moto2 erstmals zum Weltmeister

Weil sein einzig verbliebener Konkurrent Tom Lüthi (Schweiz) beim vorletzten Saisonrennen in Malaysia verletzungsbedingt nicht starten konnte, war Morbidellis Titelgewinn bereits vor Beginn des Rennens perfekt.

Die deutschen Piloten gingen in Sepang leer aus. Marcel Schrötter (Vilgertshofen) belegte den 17. Rang und verpasste die Punkteränge ebenso wie sein Teamkollege Sandro Cortese (Berkheim), der nach einem Sturz schon in der ersten Runde ausschied. Den Sieg sicherte sich Miguel Oliveira (Portugal) vor Brad Binder (Südafrika) und Morbidelli.

Der Italiener Morbidelli (22) wird im kommenden Jahr in der MotoGP fahren. Auch Lüthi, der den Start in Malaysia aufgrund einer im Qualifying erlittenen Verletzung im Knöchel verpasste, steigt 2018 in die Königsklasse auf.

Moto3: Öttl verpasst die Punkte, Weltmeister Mir siegt erneut

In Malaysia belegte der 21-Jährige Pilot Philipp Öttl den 16. Rang und blieb ohne Punkte. Das Rennen in Sepang gewann derweil Joan Mir, der seinen zehnten Saisonsieg feierte. Der Spanier hatte sich bereits beim vergangenen Rennen in Australien zum Weltmeister gekrönt, Öttl ist in der Gesamtwertung Zehnter.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung