Sonntag, 02.10.2016

Superbike-WM: Markus Reiterberger Zwölfter in Magny-Cours

Reiterberger kommt allmählich in Tritt

Markus Reiterberger (Obing) kommt in der Superbike-WM nach seiner langen Verletzungspause allmählich in Tritt. Der BMW-Fahrer, der nach einem Horrorsturz zuletzt drei Monate pausiert hatte, belegte am Sonntag im zweiten Rennen des 11. Saisonlaufs in Magny-Cours/Frankreich den zwölften Rang.

Am Samstag hatte er sich noch mit dem 17. Platz begnügen müssen. Bei seinem Comeback vor zwei Wochen im Heimrennen am Lausitzring hatte Reiterberger noch keinen der beiden Läufe beendet.

Der Sieg ging wie am Samstag an Ducati-Fahrer Chaz Davies (Großbritannien). Titelverteidiger Jonathan Rea (Großbritannien/Kawasaki) baute mit Platz zwei am Sonntag seine Führung in der Gesamtwertung auf seinen drittplatzierten Landsmann und Markenkollegen Tom Sykes auf 48 Punkte aus. Damit kann Rea bereits bei der vorletzten Station der Saison im spanischen Jerez (15./16. Oktober) seinen zweiten Titel perfekt machen.

Das könnte Sie auch interessieren
Markus Reiterberger in Frankreich auf Platz 17

Reiterberger 17. im ersten Magny-Cours-Lauf

Markus Reiterberger stürzte in Misano bereist in der ersten Runde

Wirbelbruch bei Superbike-Pilot Reiterberger

Markus Reiterberger geht für Althea Racing mit einer BMW an den Start

Reiterberger mit Althea Racing in der Superbike-WM


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer wird 2016 MotoGP-Champion?

Jorge Lorenzo
Jorge Lorenzo
Marc Marquez
Valentino Rossi
Ein anderer Fahrer

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.