Stefan Bradl kann nach Sturz nicht starten

Marquez und Bradl mit Stürzen

SID
Sonntag, 17.07.2016 | 11:55 Uhr
Stürzte beim Warm up auf dem Sachsenring: Stefan Bradl
© getty
Advertisement
NBA
Bulls @ Lakers
NBA
Warriors @ Thunder
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 1
NHL
Penguins @ Bruins
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 2
Pro14
Leinster -
Newport
Premiership
Newcastle -
Gloucester
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 2
Rugby Union Internationals
Schottland -
Australien
Rugby Union Internationals
England -
Samoa
Rugby Union Internationals
Wales -
Neuseeland
Rugby Union Internationals
Irland -
Argentinien
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 2
NBA
Pelicans @ Warriors
World Championship Boxing
Sergey Kovalev -
Vyacheslav Shabranskyy
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 3
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 1
Premiership
Saracens -
Exeter
NHL
Canucks @ Rangers
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 2
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
BSL
Fenerbahce -
Büyükcekmece
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NHL
Maple Leafs @ Oilers
Premiership
Northampton -
Newcastle
NBA
Timberwolves @ Thunder
Rugby Union Internationals
Wales -
Südafrika
Pro14
Munster -
Ospreys
NBA
Clippers @ Mavericks
ACB
Saski-Baskonia -
Obradoiro
Premiership
Harlequins -
Saracens
BSL
Besiktas -
Anadolu Efes
ACB
Real Madrid -
Gran Canaria
NBA
Magic @ Knicks
NHL
LA Kings @ Blackhawks
NHL
Sharks @ Capitals

Bitteres Aus für Stefan Bradl: Der MotoGP-Pilot aus Zahling hat sich bei einem Sturz im Warm-up zum Großen Preis von Deutschland auf dem Sachsenring eine Gehirnerschütterung zugezogen und kann beim Heimrennen nicht an den Start gehen. Schon im Vorjahr war der 26-Jährige wegen eines Kahnbeinbruchs zu Hause nur Zuschauer.

Bradl rutschte am Vormittag auf regennasser Strecke in Kurve sieben mit seiner Aprilia ins Kiesbett, wurde auf dem Weg von der Unfallstelle weg von Streckenposten gestützt und schien leicht benommen zu sein. Wenig später wurde mitgeteilt, dass der frühere Moto2-Weltmeister nicht fahren wird.

Schon am Freitag war Bradl in der berüchtigten Kurve elf zu Fall gekommen und hatte sich über den von ihm so ungeliebten Kurs beschwert: "Die Strecke ist öde, ein richtiger Schmarrn." Im Qualifying am Samstag landete der einzige deutsche Pilot in der Königsklasse auf dem 17. Platz.

Wenig später erwischte es auch Marc Márquez. Der Spanier flog mit hohem Tempo in die Auslaufzone, seine Honda überschlug sich mehrfach. Márquez hat seit 2010 jedes seiner Rennen auf dem Sachsenring gewonnen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung