Supercross-WM in New Jersey

Dungey Weltmeister, Roczen siegt

SID
Sonntag, 01.05.2016 | 09:17 Uhr
Ryan Dungey siegte nicht in New Jersey, heimste aber doch den Titel ein
© getty
Advertisement
NHL
Blue Jackets @ Sabres
NBA
Wizards @ Bucks
NBA
Bulls @ Lakers
NBA
Warriors @ Thunder
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 1
NHL
Penguins @ Bruins
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 2
Pro14
Leinster -
Newport
Premiership
Newcastle -
Gloucester
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 2
Rugby Union Internationals
Schottland -
Australien
Rugby Union Internationals
England -
Samoa
Rugby Union Internationals
Wales -
Neuseeland
Rugby Union Internationals
Irland -
Argentinien
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 2
NBA
Pelicans @ Warriors
World Championship Boxing
Sergey Kovalev -
Vyacheslav Shabranskyy
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 3
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 1
Premiership
Saracens -
Exeter
NHL
Canucks @ Rangers
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 2
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
BSL
Fenerbahce -
Büyükcekmece
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NHL
Maple Leafs @ Oilers
Premiership
Northampton -
Newcastle
NBA
Timberwolves @ Thunder
Rugby Union Internationals
Wales -
Südafrika
Pro14
Munster -
Ospreys
ACB
Saski-Baskonia -
Obradoiro
Premiership
Harlequins -
Saracens
ACB
Real Madrid -
Gran Canaria
NBA
Magic @ Knicks
NHL
LA Kings @ Blackhawks

Für Ken Roczen ist der Traum vom Gewinn der Supercross-WM vorbei. Der Thüringer gewann in East Rutherford/New Jersey den vorletzten Lauf und holte seinen fünften Saisonsieg, musste den Titel aber Ryan Dungey überlassen.

Dem US-Motocrosser reichte Platz vier, um die 450er-Klasse wie im Vorjahr und zum insgesamt dritten Mal für sich zu entscheiden.

"Wir haben genau das bekommen, was wir wollten. Es waren 20 solide Runden. Jetzt geht es darum, am nächsten Wochenende noch einen Sieg zu holen", sagte der 22-jährige Roczen nach seinem Triumph vor fast 60.000 Zuschauern. Letzte Station ist Las Vegas.

In der Gesamtwertung hat der frühere MX2-Weltmeister Roczen 330 Punkte auf dem Konto, Dungey (366) ist beim Finale in der Spielermetropole nicht mehr einzuholen. Pro Sieg gibt es 25 Punkte.

Alle Motorsport-News im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung