Beim Moto3-GP in Austin

Öttl überraschend auf der Pole Position

SID
Samstag, 09.04.2016 | 20:37 Uhr
Philipp Öttl startet in Austin überraschend von der Pole Position
© getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 3
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
HV71 -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Cracovia Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
Champions Hockey League
Cracovia Krakau -
Red Bull München
Premiership
Leicester -
Bath

Moto3-Pilot Philipp Öttl startet beim Motorrad-Grand-Prix von Amerika in Austin/Texas überraschend von der Pole Position. Der 19-Jährige aus Ainring verwies mit seiner KTM im Qualifying den spanischen WM-Dritten Jorge Navarro und den Italiener Enea Bastianini deutlich auf die Plätze zwei und drei.

Öttl profitierte dabei von den wechselnden Bedingungen, seine Topzeit setzte er auf trockener Strecke. Öttl war bei den ersten beiden Saisonrennen in Katar und Argentinien Neunter beziehungsweise 15. geworden, in der Gesamtwertung liegt er auf Rang 15.

In der Königsklasse MotoGP kam Stefan Bradl (Zahling) auf seiner Aprilia sechs Tage nach seinem siebten Platz im argentinischen Termas de Rio Hondo auf Platz 16. Die Pole sicherte sich zum vierten Mal in Folge in den USA der Spanier Marc Marquez (Honda) vor seinem Landsmann und Weltmeister Jorge Lorenzo und dem italienischen Routinier Valentino Rossi (beide Yamaha).

In der Moto2-Klasse fuhren die Kalex-Piloten Jonas Folger (Tordera/Spanien), Sandro Cortese (Berkheim) und Marcel Schrötter (Tordera/Spanien) auf die Plätze sieben, zehn und 13. Die Pole holte sich der Spanier Alex Rins (Kalex).

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung