Neuer Vertrag des Italieners läuft bis 2018

Rossi verlängert bei Yamaha

SID
Samstag, 19.03.2016 | 10:13 Uhr
Valentino Rossi fuhr erstmals von 2004 bis 2010 für das Yamaha-Werksteam
© getty
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
Live
WTA Cincinnati: Tag 4
National Rugby League
Rabbitohs -
Warriors
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters Tag 1
National Rugby League
Broncos -
Dragons
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Der neunmalige Motorrad-Weltmeister Valentino Rossi hat seinen Vertrag bei Yamaha um zwei Jahre bis 2018 verlängert. "Ich bin sehr zufrieden, denn das war seit jeher meine Wunsch", sagte der 37 Jahre alte Italiener am Rande des Saison-Auftakts in Katar.

"Seitdem ich zu Yamaha zurückgekehrt bin, habe ich mich stets zu Hause gefühlt", sagte Rossi. Yamahas Team-Direktor Lin Jarvis zeigte sich ebenfalls zufrieden angesichts der Fortsetzung der Zusammenarbeit. "Wir freuen uns sehr auf die nächsten zweieinhalb Jahre mit ihm und hoffen, dass Valentino Yamaha bis zu seinem Karriereende und darüber hinaus erhalten bleiben wird", sagte Jarvis.

Rossi fuhr erstmals von 2004 bis 2010 für das Yamaha-Werksteam und holte in dieser Zeit vier WM-Titel. 2011 und 2012 erlebte er zwei eher frustrierende Jahre bei Ducati, ehe er 2013 zu Yamaha zurückkehrte. 2014 und 2015 wurde er jeweils Vizeweltmeister, in der vergangenen Saison verpasste er seinen zehnten Titel nur um fünf Punkte.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung