Warten auf die neue Maschine

Bradl: "Habe es mir anders vorgestellt"

SID
Montag, 25.01.2016 | 12:48 Uhr
Stefan Bradl muss noch auf seine neue Maschine warten
© getty
Advertisement
NBA
Warriors @ Thunder
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 1
NHL
Penguins @ Bruins
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 2
Pro14
Leinster -
Newport
Premiership
Newcastle -
Gloucester
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 2
Rugby Union Internationals
Schottland -
Australien
Rugby Union Internationals
England -
Samoa
Rugby Union Internationals
Wales -
Neuseeland
Rugby Union Internationals
Irland -
Argentinien
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 2
NBA
Pelicans @ Warriors
World Championship Boxing
Sergey Kovalev -
Vyacheslav Shabranskyy
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 3
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 1
Premiership
Saracens -
Exeter
NHL
Canucks @ Rangers
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 2
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
BSL
Fenerbahce -
Büyükcekmece
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NHL
Maple Leafs @ Oilers
Premiership
Northampton -
Newcastle
NBA
Timberwolves @ Thunder
Rugby Union Internationals
Wales -
Südafrika
Pro14
Munster -
Ospreys
NBA
Clippers @ Mavericks
ACB
Saski-Baskonia -
Obradoiro
Premiership
Harlequins -
Saracens
BSL
Besiktas -
Anadolu Efes
ACB
Real Madrid -
Gran Canaria
NBA
Magic @ Knicks
NHL
LA Kings @ Blackhawks
NHL
Sharks @ Capitals
NBA
Warriors @ Pelicans
Champions Hockey League
Trinec -
Brynas IF
Basketball Champions League
Hapoel Holon -
EWE Baskets
Champions Hockey League
Bern -
Växjö
Basketball Champions League
Orlandina -
Ludwigsburg

Stefan Bradl muss bei den ersten Testfahrten des Jahres noch ohne seine neue Maschine auskommen. Aprilia schickt den Zahlinger vom 1. bis 3. Februar in Sepang/Malaysia mit dem Modell der vergangenen Saison auf die Strecke. "Ich habe es mir anders vorgestellt, wenn ich ehrlich bin", sagte der 26-Jährige bei speedweek.com.

"Der ursprüngliche Plan war, dass wir in Sepang jeder ein altes und ein neues Motorrad bekommen und Vergleiche machen", erklärte Bradl. Der Ärger halte sich jedoch in Grenzen: "Vielleicht darf man das nicht so negativ sehen. Vor allem, wenn wir zuerst einmal den Winterrost wegfahren und dann wieder auf Tempo kommen."

Andererseits ist der frühere Moto2-Weltmeister der Meinung, dass es nützlich gewesen wäre, "jetzt schon neue Infos mit dem neuen Motorrad sammeln zu können".

Die Saison beginnt am 20. März in Katar. Vorher gibt es viel zu tun, auch durch den Wechsel des Reifenlieferanten. Bridgestone hat sich zurückgezogen. "Es wird darum gehen, ein Gefühl mit den neuen Vorderreifen von Michelin zu bekommen. Da muss das Vertrauen noch besser werden", sagte Bradl.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung