Biaggi bei Comeback zweimal Sechster

SID
Sonntag, 21.06.2015 | 14:13 Uhr
Max Biaggi gewann bereits sechsmal die Motrorrad-Weltmeisterschaft
© getty
Advertisement
NBA
Cavaliers @ Celtics (Spiel 7)
BSL
Fenerbahce -
Banvit (Spiel 1)
NHL
Capitals @ Golden Knights (Spiel 1)
NBA
Warriors @ Rockets (Spiel 7)
Liga ACB
Malaga -
Baskonia (Spiel 2)
BSL
Fenerbahce -
Banvit (Spiel 2)
World Rugby U20 Championship
Frankreich -
Irland
World Rugby U20 Championship
Neuseeland -
Japan
Liga ACB
Gran Canaria -
Valencia
NHL
Capitals @ Golden Knights (Spiel 2)
BSL
Anadolu Efes -
Tofas (Spiel 2)
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 1
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 2
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 3 -
Session 1
Glory Kickboxing
Glory SuperFight Series: Birmingham
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 3 -
Session 2
IndyCar Series
IndyCar Series: Dual in Detroit, Rennen 1
Glory Kickboxing
Glory 54: Birmingham
NHL
Golden Knights @ Capitals (Spiel 3)
World Rugby U20 Championship
Australien -
Japan
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 4 -
Session 1
World Rugby U20 Championship
Neuseeland -
Wales
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 4 -
Session 2
IndyCar Series
IndyCar Series: Dual in Detroit, Rennen 2
NHL
Golden Knights @ Capitals (Spiel 4)
World Rugby U20 Championship
Wales -
Japan
World Rugby U20 Championship
England -
Schottland
World Rugby U20 Championship
Neuseeland -
Australien
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Wales
FIA World Rallycross Championship
5. Lauf: Hell

Max Biaggi hat sich bei seiner Rückkehr in die Superbike-WM teuer verkauft. Der sechsmalige Motorrad-Weltmeister aus Italien fuhr bei beiden Rennen in Misano auf den sechsten Platz. Oldie Biaggi (Aprilia), der seine Karriere 2012 nach dem Gewinn seines zweiten Superbike-Titels beendet hatte, war vor Heimpublikum mit einer Wildcard am Start.

Die Siege auf der achten WM-Station gingen an die beiden britischen Kawasaki-Piloten Tom Sykes und Jonathan Rea. Sykes, Champion von 2013, gewann den ersten Lauf. Rea setzte sich im zweiten Lauf durch und baute seine Führung in der Gesamtwertung weiter aus. Rea hat elf von 16 Saisonrennen gewonnen und 375 Punkte auf dem Konto. Zweiter ist Sykes (242).

Der wie Biaggi mit einer Wildcard angetretene Deutsche Markus Reiterberger (Obing/BMW) belegte auf dem Misano Circuit den 16. und 13. Platz.

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung