Nach Aus in Mugello

Bradl: "Er hat mich abgeschossen"

SID
Sonntag, 31.05.2015 | 15:51 Uhr
Es läuft noch nicht für Bradl: Erst einen Punkte konnte der Augsburger diese Saison ergattern
© getty
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
Live
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Stefan Bradl stürmte wütend in die Box. "Es hat einen Schlag getan, dann hab ich dagelegen", klagte der MotoGP-Pilot nach seinem frühen Aus beim Großen Preis von Italien. Wegen einer Kollision mit Nicky Hayden haben wieder alle Hoffnungen auf eine gute Platzierung im Kiesbett ihr Ende gefunden. Auch Moto2-Hoffnung Jonas Folger schied in Mugello aus.

Bradl war beim sechsten WM-Lauf gut unterwegs und hatte als 14. beste Aussichten, etwas mitzunehmen - bis die Honda des US-Amerikaners die Yamaha des Deutschen traf. "Hayden hat mich berührt, dann sind wir beide gestürzt", sagte Bradl bei Eurosport 2.

Dass der frühere Weltmeister dann auch noch den Unschuldigen spielte, machte den Zahlinger fassungslos. "Hayden hat behauptet, dass ich einen Rutscher hatte. Davon weiß ich nichts, er hat mich abgeschossen", sagte Bradl. Zum dritten Mal kam er in diesem Jahr nicht ins Ziel, ein Punkt steht zu Buche.

Während Bradl das schlimmste Jahr seit dem Aufstieg in die Königsklasse erlebt, fährt Jorge Lorenzo wie von einem anderen Stern. Der Spanier feierte den dritten Sieg in Serie und verkürzte in der Gesamtwertung den Rückstand zu seinem italienischen Yamaha-Teamkollegen Valentino Rossi. Der Spitzenreiter wurde bei seinem Heimrennen hinter Landsmann Andrea Iannone (Ducati) Dritter.

Folger erneut enttäuscht

Rossi führt mit 118 Punkten vor Lorenzo (102) und Iannone (81). Weltmeister Marc Márquez (Spanien/Honda/69) stürzte und liegt nach seinem zweiten "Nuller" der Saison nun schon 49 Zähler hinter Rossi.

Nur noch WM-Fünfter ist Folger (Tordera/Spanien). Bis auf Rang drei hatte sich der 21-Jährige vom 13. Startplatz vorgearbeitet, rutschte dann aber ins Kiesbett und konnte das Moto2-Rennen nicht fortsetzen. Der Oberbayer hatte bereits vor zwei Wochen in Le Mans/Frankreich die Zielflagge nicht gesehen.

"Es ist ärgerlich. Ich hab's vielleicht ein bisschen übertrieben", sagte Folger: "Es ist bitter, weil es schon der zweite Ausfall ist." Folger hat in dieser Saison die Rennen in Doha/Katar und Jerez/Spanien gewonnen.

Technik stoppt Öttl

Sandro Cortese (Berkheim) wurde beim ersten Saisonsieg von Weltmeister Esteve Rabat (Spanien/alle Kalex) als bester Deutscher Achter. Marcel Schrötter (Tordera/Mistral) belegte Rang 16 und blieb ohne Punkt, Florian Alt (Nümbrecht/Suter) beendete den sechsten WM-Lauf auf dem 24. Platz.

Philipp Öttl (Ainring) machte bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr die Technik einen Strich durch die Rechnung. Wenige Hundert Meter vor dem Ziel fiel der 19-Jährige wegen Problemen mit der Schaltung vom 15. auf den 22. Platz zurück und blieb ohne Zähler.

"In der letzten Runde konnte ich nur noch im zweiten Gang fahren", erklärte der enttäuschte Öttl. Den ersten Sieg seiner Karriere feierte der Portugiese Miguel Oliveira (KTM), Danny Kent (Großbritannien/Honda) vom deutschen Team Leopard Racing wurde Zweiter und baute die Führung im Klassement aus.

Die Moto GP im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung