Superbike: Doppelsieg des Führenden

Rea baut Führung aus

SID
Sonntag, 10.05.2015 | 14:39 Uhr
Jonathan Rea war einmal mehr nicht zu schlagen
© getty
Advertisement
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Halbfinale & Finale
Champions Hockey League
Adler Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Roosters -
Titans
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Pro14
Connacht -
Glasgow
National Rugby League
Dragons -
Bulldogs
Premiership
Leicester -
Bath

Jonathan Rea bleibt in der Superbike-WM eine Klasse für sich. Der britische Motorrad-Pilot gewann in Imola/Italien beide Läufe und baute die Führung in der Gesamtwertung aus. Der 28-Jährige feierte seinen 150. Superbike-Sieg und hat in dieser Saison neun von elf Rennen für sich entschieden.

Rea, der im Klassement 87 Punkte Vorsprung auf Leon Haslam (Großbritannien/Aprilia) hat, verwies in Imola zweimal seinen britischen Kawasaki-Teamkollegen Tom Sykes auf Platz zwei. In Lauf eins wurde Lokalmatador Davide Giugliano (Ducati) Dritter, in Lauf zwei der Spanier Jordi Torres (Aprilia).

David Salom (Spanien/Kawasaki) stürzte im ersten Rennen schwer und zog sich eine Fraktur im linken Handgelenk sowie eine schwere Prellung am Ellbogen zu. Der Lauf musste wegen des Zwischenfalls abgebrochen und neu gestartet werden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung