Bradl verpasst Punkteränge

Rossi feiert 70. MotoGP-Sieg

SID
Sonntag, 29.03.2015 | 20:51 Uhr
Valentino Rossi hat in Katar seinen 70. MotoGP-Sieg gefeiert
© getty
Advertisement
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinale
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinale
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona -
Saski Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
National Rugby League
Storm -
Cowboys
Lega Basket Serie A
Brindisi -
Turin
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
Champions Hockey League
Wolfsburg -
Salzburg
Champions Hockey League
München -
Brynäs
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 5
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro
NBA
Timberwolves -
Warriors
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
China Open Women Single
WTA Peking: Halbfinale
Pro14
Leinster -
Munster
NBA
Warriors -
Timberwolves
Premiership
Saracens -
Wasps

Stefan Bradl hat die Punkteränge beim Start in die neue MotoGP-Saison haarscharf verpasst. Zum Ende eines verkorksten Rennwochenendes wurde der 25-Jährige beim Großen Preis von Katar 16. und ging beim Sieg des italienischen Superstars Valentino Rossi (beide Yamaha) leer aus. Für "Doctor" Rossi war es der 70. Erfolg in der Königsklasse.

Bradl (Zahling), der zu Forward-Yamaha gewechselt ist, hatte am Samstag zuerst einen Motorschaden verkraften müssen und danach an der Ersatzmaschine Elektronikprobleme gehabt. Dem früheren Moto2-Weltmeister fehlten knapp drei Zehntel zum 15. Platz und einem WM-Punkt. Bradls Teamkollege Loris Baz (Frankreich) fiel wegen technischer Schwierigkeiten aus.

Rossi: Superheld auf zwei Rädern

Rossi (36) gewann beim italienischen Dreifachsieg unter Flutlicht auf dem Losail Circuit vor Andrea Dovizioso und Andrea Iannone (beide Ducati). Titelverteidiger Marc Márquez (Spanien/Honda) kam in der ersten Kurve von der Strecke ab und belegte nach einer Aufholjagd den fünften Platz.

Dovizioso hoffte bis zum Schluss darauf, Ducati den ersten MotoGP-Sieg seit Oktober 2010 zu schenken. Rossi ließ sich den Erfolg aber nicht nehmen. "Das war vielleicht das schönste Rennen meiner Karriere. Ich hatte so viel Spaß", sagte Rossi bei Eurosport.

Die aktuelle MotoGP-Saison

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung