Sonntag, 02.11.2014

Aprilia-Pilot triumphiert

Guintoli ist Superbike-Weltmeister

Der französische Motorrad-Pilot Sylvain Guintoli ist neuer Superbike-Weltmeister. Bei der letzten Station in Losail/Katar gewann der 32 Jahre alte Aprilia-Pilot am Sonntag die beiden abschließenden WM-Läufe und zog damit in der Gesamtwertung noch an Titelverteidiger Tom Sykes (Kawasaki) vorbei.

Sylvain Guintoli sicherte sich den Titel in Losail
© getty
Sylvain Guintoli sicherte sich den Titel in Losail

Der Brite hatte nach den beiden Läufen in Magny-Cours noch zwölf Punkte vor dem Franzosen gelegen. Guintoli ist der zweite französische Superbike-Weltmeister nach Raymond Roche 1990.

Guintoli siegte am Ende mit 416 Punkten vor Sykes mit 410 Zähler. Dritter wurde der Brite Jonathan Rea (Honda/334 Punkte). Der einzige deutsche Starter Max Neukirchner (Stollberg/Ducati) beendete die WM als 23. Die Herstellerwertung gewann Aprilia mit 468 Punkten vor Kawasaki (431).

Sylvain Guintoli im Steckbrief

Das könnte Sie auch interessieren
Marco Melandri kletterte durch den Erfolg in der Gesamtwertung auf Platz vier.

Melandri holt Sieg für BMW

Stefan Bradl belegte bei seinem Superbike-Debüt den 15. Rang

Ernüchterndes Superbike-Debüt für Bradl: "Stecken tief in der Klemme"

Stefan Bradl musste sich bei seinem Debüt mit einem Punkt begnügen

Bradl bei Superbike-Debüt in den Punkten


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer wird 2016 MotoGP-Champion?

Jorge Lorenzo
Jorge Lorenzo
Marc Marquez
Valentino Rossi
Ein anderer Fahrer

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.