Bradl im Training vorn dabei

SID
Freitag, 10.10.2014 | 09:50 Uhr
Stefan Bradl war im ersten Training in Motegi schnell unterwegs
© getty
Advertisement
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Halbfinale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Halbfinale
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 1
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 2

Motorrad-Pilot Stefan Bradl (Zahling) war am Trainingstag zum Großen Preis von Japan in Motegi schnell unterwegs. Der 24-Jährige vom Team LCR-Honda belegte in der MotoGP den dritten Platz.

In 1:45,637 Minuten war Bradl knapp eine halbe Sekunde langsamer als der Italiener Andrea Dovizioso (Ducati). Platz zwei ging an Jorge Lorenzo (Spanien/Yamaha).

Weltmeister Marc Márquez (Spanien/Honda), der am Sonntag (07.00 Uhr/Sport1) seinen zweiten Titel in der Königsklasse vorzeitig perfekt machen kann, stürzte im ersten freien Training. Der 21-Jährige konnte aber weiterfahren und wurde in der Gesamtwertung beider Sessions Sechster.

In der Moto3 haben die deutschen Fahrer auch in Fernost enttäuscht. Luca Grünwald (Waldkraiburg) wurde im Training der kleinsten Klasse 28., Philipp Öttl (Ainring/beide Kalex) sogar nur 31.

Alles zur MotoGP

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung