Motorsport

Bradl in der MotoGP von Startplatz vier

SID
Stefan Bradl kam in Le Mans auf seine zweitbeste Saison-Platzierung im Qualifying
© getty

MotoGP-Pilot Stefan Bradl hat am Samstag beim Großen Preis von Frankreich in Le Mans als Vierter seine zweitbeste Saison-Platzierung im Qualifying erzielt. Der 24-Jährige aus Zahling lag auf seiner Honda in seiner letzten Runde nur noch 0,804 Sekunden hinter dem erneut überragenden Spanier Marc Marquez.

Bradl stand im zweiten Saisonrennen in den USA auf Startplatz drei. In der WM-Wertung belegt er den sechsten Platz.

Titelverteidiger Marquez kam auf eine Bestzeit von 1:32,042 Sekunden und geht im fünften Saisonrennen am Sonntag (14.00 Uhr) zum fünften Mal von der Pole an den Start. Marquez, der Mitte der Woche seinen Vertrag bei Honda um zwei weitere Jahre verlängerte, hat alle bisherigen Saisonrennen gewonnen.

In der Moto3-Klasse geht Philipp Öttl (Ainring) zwei Wochen nach dem ersten WM-Punkt nur von Startplatz 22 aus ins Rennen am Sonntag (11.00 Uhr). Öttl, der in Jerez an seinem 18. Geburtstag auf Rang 15 gefahren war, erzielte auf einer Kalex-KTM in seiner schnellsten Runde eine Zeit von 1:43,983 Minuten.

Damit war der Oberbayer 1,492 Sekunden langsamer als der spanische Honda-Fahrer Efren Vazquez, der sich in 1:42,491 Minuten die Pole Position vor WM-Spitzenreiter Jack Miller (Australien/KTM/1:42,516) sicherte. Öttls Markenkollege Luca Grünwald (Waldkraiburg) fuhr in 1:44,324 Minuten auf Startplatz 26.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung