Sonntag, 23.03.2014

Deutsche Moto3-Piloten abgeschlagen

Enttäuschender Auftakt in Katar

Die neue Saison der Motorrad-WM hat für die beiden deutschen Moto3-Piloten enttäuschend begonnen. Philipp Öttl (Ainring) musste sich beim Großen Preis von Katar mit dem 20. Platz begnügen, Luca Grünwald (Waldkraiburg/beide Kalex) wurde bei seinem Debüt als Fixstarter nur 22. und verpasste wie sein Landsmann die Punkte.

Jack Miller aus Australien holte sich den ersten Sieg der Saison
© getty
Jack Miller aus Australien holte sich den ersten Sieg der Saison

Den ersten Sieg im neuen Jahr und den ersten Grand-Prix-Erfolg seiner Karriere feierte in der kleinsten der drei Klassen der Australier Jack Miller (KTM).

Das Podium beim Nachtrennen komplettierten die Spanier Alex Márquez (Honda), jüngerer Bruder des MotoGP-Weltmeisters Marc Márquez, und Efren Vazquez (Honda). Der zweite Saisonlauf findet am 13. April in Austin/Texas statt.

Öttl und Grünwald, die im Qualifying mit den Plätzen 22 und 24 enttäuscht hatten, konnten sich im Rennverlauf nur um wenige Ränge verbessern. Öttl, der im vergangenen Jahr viermal in die Top 10 gefahren war, fehlten knapp 25 Sekunden zum letzten Punkterang 15.


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer wird 2016 MotoGP-Champion?

Jorge Lorenzo
Jorge Lorenzo
Marc Marquez
Valentino Rossi
Ein anderer Fahrer

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.