Donnerstag, 24.10.2013

Nach verletzungsbedingter Zwangspause

Bradl erhält Starterlaubnis für Japan

Stefan Bradl kehrt nach seiner verletzungsbedingten Zwangspause ins Renngeschehen zurück. Der 23-Jährige hat drei Tage vor dem Großen Preis von Japan die Starterlaubnis erhalten. Nach einer Untersuchung in Motegi gaben die Ärzte grünes Licht für eine Teilnahme am vorletzten Rennen der MotoGP-Saison.

Stefan Bradl hatte sich vor knapp zweieinhalb Wochen in Malaysia den Knöchel gebrochen
© getty
Stefan Bradl hatte sich vor knapp zweieinhalb Wochen in Malaysia den Knöchel gebrochen

"Natürlich bin ich glücklich, dass ich wieder fahren kann, besonders auf dieser Strecke, die sehr wichtig für Honda ist", sagte der Zahlinger. Bradl hatte sich vor knapp zweieinhalb Wochen in Malaysia den Knöchel gebrochen und musste am vergangenen Sonntag auf Phillip Island/Australien zusehen. Die Rennärzte untersagten nach einem Test im Training einen Einsatz.

Seitdem hat sich die Situation stark verbessert. "In Australien wurde ich für untauglich erklärt und danach hatte ich jeden Tag zwei Physio-Sitzungen. Ich brauche jetzt keine Krücken mehr und das Sprunggelenk wird immer besser", sagte der WM-Siebte: "Ich weiß, es wird ein hartes Rennen, aber ich kann es kaum erwarten, wieder auf meine RCV zu springen."

Der Moto2-Weltmeister von 2011 hat 135 Punkte auf dem Konto. Cal Crutchlow (Großbritannien/Yamaha/179) als Fünfter und Bradls Honda-Markenkollege Alvaro Bautista (Spanien/147/6.) sind zumindest rechnerisch noch einholbar. Der letzte Grand Prix findet am 10. November in Valencia/Spanien statt.

Stefan Bradl im Steckbrief


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer wird 2016 MotoGP-Champion?

Jorge Lorenzo
Jorge Lorenzo
Marc Marquez
Valentino Rossi
Ein anderer Fahrer

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.