Donnerstag, 10.10.2013

Neuer Ducati-Rennchef

Dall'Igna löst Gobmeier ab

Bernhard Gobmeier wird nach nur zehn Monaten als Rennchef bei Ducati abgelöst. Als Nachfolger hat der Motorrad-Hersteller den Italiener Luigi Dall'Igna verpflichtet.

Luigi Dall'Igna (l.) löst Bernhard Grobmeier nach nur zehn Monaten als Ducati-Rennchef ab
© getty
Luigi Dall'Igna (l.) löst Bernhard Grobmeier nach nur zehn Monaten als Ducati-Rennchef ab

Gobmeier kehrt nach Deutschland zurück und übernimmt eine strategische Funktion im Motorsport-Bereich der Volkswagen-Gruppe. Ducati befindet sich im Besitz des Audi-Konzerns.

"Durch diese Umbesetzung können wir mit neuer Motivation in die nächste Saison gehen. Wir sind davon überzeugt, dass dieser Schritt bei der Verwirklichung unserer Ziele helfen wird. Ducati soll in der MotoGP und in der Superbike-WM wieder eine Schlüsselrolle spielen", sagte Ducati-Geschäftsführer Claudio Domenicali.

Probleme nicht in den Griff bekommen

Gobmeier hatte den Posten bei der italienischen Traditionsmarke nach der vergangenen Saison übernommen, die Probleme aber nicht in den Griff bekommen. Auch in diesem Jahr ist Ducati in der Königsklasse MotoGP gegen Honda und Yamaha chancenlos, Andrea Dovizioso (Italien) und Nicky Hayden (USA) belegen in der WM die Platze acht und neun.

Luigi "Gigi" Dall'Igna ist derzeit noch Aprilia-Renndirektor. Sein Wechsel zu Ducati und Gobmeiers Abschied erfolgen am 11. November unmittelbar nach dem Ende der MotoGP-Saison.


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer wird 2016 MotoGP-Champion?

Jorge Lorenzo
Jorge Lorenzo
Marc Marquez
Valentino Rossi
Ein anderer Fahrer

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.