BMW-Motorsportdirektor Jens Marquardt hält Großes auf Marco Wittmann

Marquardt lobt Wittmann: "Einer der Größten"

SID
Donnerstag, 20.10.2016 | 16:21 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON Classic Women Single
SoLive
WTA Birmingham: Barty -
Kvitova (Finale)
Mallorca Open Women Single
SoLive
WTA Mallorca: Görges -
Sevastova (Finale)
AEGON International Women Single
Mo12:00
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Nach dem zweiten DTM-Meistertitel in den vergangenen drei Jahren hat BMW-Motorsportdirektor Jens Marquardt seinen Erfolgspiloten Marco Wittmann in den höchsten Tönen gelobt.

"Er hat eigentlich keine Schwächen. Auf die eine Runde im Qualifying ist Marco extrem schnell, gleichzeitig kann er sich ein Rennen perfekt einteilen und sehr intelligent fahren", sagte Marquardt: "Diese Mischung aus rohem Speed und Köpfchen ist der Stoff, aus dem Champions gemacht sind."

Wittmann, so der 49-Jährige, habe "die Messlatte für alle anderen Fahrer in der DTM sehr hoch gelegt" und sei schon jetzt "einer der Größten" in der Historie der DTM. Der 26-jährige Wittmann hatte 2014 erstmals den Titel geholt und seine zweite Meisterschaft am vergangenen Wochenende in Hockenheim perfekt gemacht. "Was soll man dazu noch sagen? Marco hat schon jetzt, obwohl er erst 26 Jahre als ist und den größten Teil seiner Karriere noch vor sich hat, seinen Platz in den Geschichtsbüchern der DTM und von BMW Motorsport sicher", sagte Marquardt.

Alle Infos zur DTM

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung