Hersteller sollen nur noch mit 6 statt 8 Autos an den Start gehen

DTM: Ab 2017 nur noch 18 Autos

SID
Donnerstag, 27.10.2016 | 22:45 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
DiLive
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
DiLive
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles: Tag 3
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa14:00
The Boodles: Tag 5
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

In der DTM werden im kommenden Jahr nur noch 18 statt der bisherigen 24 Autos zum Einsatz kommen. Entsprechende Berichte verschiedener Fachmedien bestätigte DTM-Vermarkter ITR auf Anfrage am Donnerstagabend.

Demnach werden in der Saison 2017 von den Herstellern BMW, Audi und Mercedes jeweils sechs statt bislang acht Autos werksseitig eingesetzt.

Welche Konsequenzen das auf die Besetzung des Feldes hat, ist noch nicht offiziell. Nach Informationen von Auto Bild Motorsport nutzt aber zumindest Mercedes die Anpassung, um alle sechs Boliden zentral bei einem Team fahren zu lassen.

Alle Mehrsport-News

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung