DTM-Saisonfinale: Qualifying am Samstag

Ekström gewinnt erstes Kräftemessen

Von Vom Hockenheimring berichtet: Alexander Maack
Samstag, 17.10.2015 | 11:34 Uhr
Mattias Ekström startet als Siebter ins erste Rennen des DTM-Saisonfinales
© dtm media
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
Live
WTA Cincinnati: Tag 4
National Rugby League
Rabbitohs -
Warriors
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters Tag 1
National Rugby League
Broncos -
Dragons
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Audi-Pilot Mattias Ekström hat das Duell der DTM-Titelanwärter im Qualifying zum ersten Rennen des Saisonfinales am Hockenheimring für sich entschieden. Der Drittplatzierte der Meisterschaft startet am Samstag um 13.30 Uhr als Siebter.


"Mein Ziel ist klar: Ganz nach vorne zu kommen. Ich hoffe, dass meine Audi-Kollegen, wenn ich schnell genug bin, nicht zu sehr dagegen halten", sagte Ekström.

DTM-Spitzenreiter Pascal Wehrlein geht in seinem Mercedes nur als 13. ins Rennen, sein härtester Verfolger Edoardo Mortara wurde Neunter. "Zwei Zehntel fehlen zu Platz eins. Ich will das mit dem Gewicht nicht als Ausrede nehmen, aber es hilft nicht gerade", sagte Wehrlein der ARD.

Wehrlein braucht Platz 3

Wehrlein würde bereits ein dritter Platz am Samstag zum Titelgewinn als jüngster Fahrer der DTM-Historie genügen. Er muss am gesamten Wochenende 14 Punkte mehr einfahren als Mortara.

Die Pole Position sicherte sich mit Maxime Martin ein BMW-Pilot mit der Bestzeit in 1:32,637 Sekunden. Der Belgier verwies Timo Scheider, Miguel Molina (beide Audi) und Paul di Resta (Mercedes) auf die Plätze.

Die DTM im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung