Green als bester Audi-Pilot Sechster

Zandvoort: Farfus holt Pole für BMW

SID
Samstag, 11.07.2015 | 16:00 Uhr
Augusto Farfus fuhr die Bestzeit
© getty
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
Live
WTA Cincinnati: Tag 4
National Rugby League
Rabbitohs -
Warriors
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters Tag 1
National Rugby League
Broncos -
Dragons
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

BMW darf sich berechtigte Hoffnungen auf seinen ersten Saisonsieg in der DTM machen. Die Münchner dominierten das Qualifying für den siebten Lauf (18.03 Uhr) im niederländischen Zandvoort - gleich sieben BMW-Fahrer landeten in den Top Ten für den Lauf am Abend.

Bestzeit fuhr der Brasilianer Augusto Farfus, der in 1:31,266 Minuten knapp vor Marco Wittmann (Markt Erlbach/1:31,274) landete. Auf Rang drei und vier folgten in António Félix da Costa (Portugal) und Maxime Martin (Belgien) zwei weitere BMW-Fahrer.

Für Spitzenreiter Jamie Green (England) reichte es im Audi nur zu Rang sechs hinter dem Mercedes-Piloten Gary Paffett (Großbritannien). Greens ärgster Verfolger in der Gesamtwertung, sein schwedischer Markenkollege Mattias Ekström, startet nur von Position 19. Der Routinier hat auf dem anspruchsvollen Kurs in Zandvoort bereits viermal gewonnen, zuletzt im vergangenen Jahr.

In den bisherigen sechs Saisonrennen dominierten Audi (vier Siege) und Mercedes (zwei) - Ende Juni holten Robert Wickens (Kanada) und Formel-1-Ersatzfahrer Pascal Wehrlein (Worndorf) mit einem Doppelsieg am Norisring die ersten Saisonerfolge für Mercedes. Am Samstag verpassten Wehrlein als 15. und Wickens als 18. erneute Spitzenpositionen.

Am Sonntag (14.13 Uhr) steigt in Zandvoort der achte von 18 Saisonläufen. Das Qualifying beginnt um 11.35 Uhr.

Alles zur DTM

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung