Motorsport

Green gewinnt auf dem Lausitzring

SID
Jamie Green gewann auf dem Lausitzring vor seinem Markenkollegen Edoardo Mortara
© getty

Die Dominanz von Audi in der DTM hält auch auf dem Lausitzring an. Beim dritten Saisonlauf bescherte Jamie Green (Großbritannien) den Ingolstädtern den dritten Sieg. Bei seinem zweiten Saisonerfolg, mit dem er die Führung in der Meisterschaft übernahm, verwies der 32-Jährige seine Markenkollegen Edoardo Mortara (Italien), Altmeister Mattias Ekström (Schweden) und Pole-Setter Miguel Molina (Spanien) auf die Plätze.

Die ersten beiden Saisonrennen vor vier Wochen auf dem Hockenheimring hatten Green und Ekström gewonnen und Audi damit einen Auftakt nach Maß verschafft.

Bester Nicht-Audi-Pilot und schnellster Deutscher war Formel-1-Ersatzfahrer Pascal Wehrlein (Mercedes) auf Platz fünf. Der Worndorfer war im Vorjahr an gleicher Stelle im Alter von 19 Jahren zum jüngsten Rennsieger der DTM avanciert.

Wittmann nicht in den Punkten

Vorjahresmeister Marco Wittmann (Markt Erlbach/BMW) kam als 13. nicht in die Punkteränge. Der 25-Jährige liegt in der Meisterschaft bereits 38 Punkte hinter Green (50) zurück, der seine Markenkollegen Mortara (48) und Ekström (40) im Nacken hat. Als einziger BMW-Fahrer kam Maxime Martin (Belgien) als Siebter in die Punkteränge.

Am Sonntag (14.23 Uhr) wird auf dem Eurospeedway in der Lausitz der vierte von 18 Saisonläufen über 60 Minuten plus eine Runde ausgetragen. Das Qualifying beginnt um 11.40 Uhr.

Alles zur DTM

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung