Terminkalender 2015

Je zwei Rennen an neun Wochenenden

SID
Mittwoch, 03.12.2014 | 13:49 Uhr
An einzelnen Wochenende ist für die Fahrer künftig mehr zu tun
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
DoLive
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
DoLive
The Boodles: Tag 3
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa13:30
The Boodles: Tag 5
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles

Im Kampf um die schwindende Zuschauergunst hat die DTM ihren Rennkalender für die Saison 2015 drastisch verändert. Anstatt bislang zehn Läufen jeweils an einem Sonntag wird in der Tourenwagen-Serie künftig an neun Wochenenden jeweils samstags und sonntags ein Rennen gefahren. Die Saison umfasst damit 18 Wertungsläufe.

Detailfragen sind allerdings noch offen. Diese werde man "in den kommenden Wochen festzurren", erklärte Hans-Werner Aufrecht, der 1. Vorsitzende des ITR-Vorstands: "Dazu gehören unter anderem die Frage nach den Boxenstopps, die jeweiligen Renndistanzen, die Punktevergabe für das Samstagsrennen sowie dessen Platzierung im Zeitplan." Möglich ist eine Rückkehr zum bis Ende 2002 gültigen Modus mit einem "Sprintrennen" am Samstag und einem Hauptrennen am Sonntag, das bei der Punktevergabe höher gewichtet ist.

Die Saison startet am ersten Mai-Wochenende traditionell auf dem Hockenheimring. Dort findet vom 16. bis 18. Oktober auch wie gewohnt das Saisonfinale statt. Mit Läufen in Zandvoort/Niederlande, Spielberg/Österreich und Moskau/Russland finden drei Rennen im europäischen Ausland statt. Im Vergleich zur Vorsaison ist das Rennen auf dem Hungaroring bei Budapest gestrichen worden. Die Termine müssen noch durch den Automobil-Dachverband FIA und den Deutschen Motor Sport Bund (DMSB) verabschiedet werden

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung