Rockenfeller auf der Pole

SID
Samstag, 27.09.2014 | 16:01 Uhr
Mike Rockenfeller fuhr in seinem Audi auf die Pole Position
© getty
Advertisement
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 1
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 2
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 3
IndyCar Series
Iowa Corn 300

Vorjahresmeister Mike Rockenfeller (Neuwied) hat beim Qualifying für den neunten und vorletzten DTM-Lauf der Saison im niederländischen Zandvoort die Pole Position vor seinem Nachfolger Marco Witttmann (Markt Erlbach) erobert.

Audi-Pilot Rockenfeller war in 1:30,713 Minuten 26 Hundertstelsekunden schneller als BMW-Fahrer Wittmann, der seit zwei Wochen als neuer Champion feststeht.

Die zweite Reihe in Zandvoort bilden die beiden Audi-Piloten Edoardo Montara (Italien) und der zweimalige Ex-Meister Mattias Ekström (Schweden). Audi ist in dieser Saison als einziger Hersteller noch ohne Sieg, kämpft aber mit einem Rückstand von 18 Punkten bei zwei noch ausstehenden Rennen mit BMW um den Titel in der Markenwertung.

Pascal Wehrlein (19/Worndorf/Mercedes), jüngster Pole-Setter und Rennsieger der DTM-Geschichte und nach seinem Lausitzring-Sieg zum Ersatzfahrer bei Mercedes in der Formel 1 befördert, kam im Qualifying von Zandvoort nicht über den siebten Platz hinaus.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung