Tambay holt erste Pole der Saison

SID
Samstag, 03.05.2014 | 17:33 Uhr
Adrien Tambay durfte sich über die Premieren-Pole 2014 freuen - auch wenn es nicht so aussieht
© getty
Advertisement
Mallorca Open Women Single
Live
WTA Mallorca: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
Live
WTA Birmingham: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Halbfinale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Halbfinale
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 1

Audi-Pilot Adrien Tambay hat sich im Qualifying von Hockenheim überraschend die erste Pole Position der neuen DTM-Saison gesichert, für Mercedes wurde der Auftakt dagegen zum echten Debakel. Der 23-jährige Tambay steht beim Rennen am Sonntag erstmals in seiner Karriere auf dem ersten Startplatz vor den BMW-Piloten Marco Wittmann und Bruno Spengler.

Der 23-jährige Tambay steht beim Rennen am Sonntag erstmals in seiner Karriere auf dem ersten Startplatz vor den BMW-Piloten Marco Wittmann (Markt Erlbach) und António Félix da Costa (Portugal), der sein erstes Rennen in der Tourenwagenserie bestreitet.

"Es war ein Ritt auf der Rasierklinge", sagte Tambay in der "ARD", "ein super Wettbewerb. Aber es ist das erste Rennen, man kann noch nicht viel daraus schließen."

Meister Rockenfeller auf Rang elf

Für die großen Namen der Serie wurde es überwiegend ein enttäuschender Auftakt. Ex-Champion Bruno Spengler (Kanada) holte noch einen guten vierten Platz im BMW, der frühere Formel-1-Pilot Timo Glock (Wersau/BMW) wurde Neunter.

Für die großen Namen der Serie wurde es überwiegend ein enttäuschender Auftakt. Der frühere Formel-1-Pilot Timo Glock (Wersau/BMW) wurde Neunter. Meister Mike Rockenfeller (Neuwied) landete im Audi nur auf dem elften Platz vor Vizemeister Augusto Farfus (BMW) aus Brasilien.

Auf ganzer Linie enttäuschte jedoch Mercedes. Ex-Champion Gary Paffett (Großbritannien) belegte als bester Pilot mit dem Stern den 15. Platz vor seinem Teamkollegen Pascal Wehrlein (Sigmaringen). Die restlichen fünf Mercedes-Piloten bilden in der Startaufstellung für Sonntag geschlossen das Ende des Feldes, darunter die beiden prominenten Neuzugänge mit Formel-1-Vergangenheit, Ex-Champion Paul di Resta (Schottland/19.) und der Russe Witali Petrow (23.).

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung