Dienstag, 20.03.2012

Kolumne von DTM-Champion Martin Tomczyk

"Schumacher der Beste aller Zeiten"

DTM-Champion Martin Tomczyk ist nach seinem Wechsel von Audi eines der Aushängeschilder von DTM-Rückkehrer BMW. In seiner SPOX-Kolumne gewährt der Bayer Einblicke hinter die Kulissen des Motorsports sowie in seine Interessen abseits der Rennstrecke. Teil 1 befasst sich mit Michael Schumacher und dem Start in die Formel-1-Saison.

BMW-Pilot Martin Tomczyk hält Michael Schumacher für den besten Formel-1-Fahrer aller Zeiten
© spox
BMW-Pilot Martin Tomczyk hält Michael Schumacher für den besten Formel-1-Fahrer aller Zeiten

Hallo Motorsport-Fans!

Welcher Anlass könnte für einen Motorsportler besser sein, seine erste Kolumne auf SPOX zu veröffentlichen, als der Saisonstart der Formel 1?

Dass ich selbst zuletzt in einem Formel-Auto gesessen habe, ist schon verdammt lang her. Das war 2000 in der Formel 3. Damals hatte ich auch selbst noch ganz klar das Ziel, in die Formel 1 zu kommen. Als dann aber Ende 2000 das Angebot kam, in der DTM zu fahren, war mir klar, dass meine Zukunft im Tourenwagen liegt.

Ich fühle mich da wohl, wo ich jetzt seit zwölf Jahren bin, und habe entsprechend das Ziel Formel 1 sehr schnell aufgegeben. Ich würde auch nicht wechseln, wenn ich die Chance bekommen würde

Nicht der Freak

Trotzdem verfolge ich das Geschehen in der Königsklasse natürlich. Ich schaffe es zwar nicht, mir alle Formel-1-Rennen anzuschauen, aber wann immer ich Zeit habe, tue ich es gerne. Allerdings bin ich jetzt nicht der Freak, der sich danach alle Statistiken zusammensucht, um das Rennen zu analysieren. Ich schaue mir das Ergebnis an und dann ist es gut. Diesen Abstand habe ich dann doch.

Ganz aus meiner Haut als Motorsportler kann ich beim Zuschauen aber nicht. Wenn ich Profi Formel 1 schaue, dann interessiere ich mich sehr für die Strategie. Wenn einmal etwas passiert, dann ist man aufgrund seiner Background-Informationen mit der Fehleranalyse meistens schneller als die TV-Kommentatoren.

Ich bin oft gnädiger mit Kritik

Ähnlich ist es bei den Fahrern. Auch wenn ich Tourenwagen-Fahrer bin, kann ich mich sehr gut in die Formel-1-Piloten hineindenken und ganz gut beurteilen, warum sie in bestimmten Situationen so gehandelt haben.

Als Außenstehender bist du zum Beispiel bei Unfällen immer schnell mit Schuldzuweisungen bei der Hand. Wenn du aber selbst fährst, dann weißt du, dass solche Entscheidungen oft in Bruchteilen von Sekunden fallen. Deshalb bin ich oft gnädiger mit Kritik. Aber es gibt natürlich auch Situationen, in denen ich klar erkenne, dass man es besser hätte machen können.

Mercedes auf sehr gutem Weg

Beim Verfolgen des Australien-GP am Wochenende habe ich mein Augenmerk besonders auf Mercedes und Ferrari gelegt.

In diesem Jahr scheint Mercedes mit Michael Schumacher und Nico Rosberg auf einem sehr guten Weg zu sein. Als Fahrer merkst du sofort beim ersten Test, ob dein neues Auto gut oder schlecht ist. Das ist im Tourenwagen genauso wie im Formel 1. Wenn es gut ist, dann kommst du mit einem guten Gefühl und voll motiviert zum ersten Rennen. Man hat gesehen, dass das bei Schumacher in Melbourne der Fall war.

Schumi der Beste aller Zeiten

Ich habe zwar nie einen Rennfahrer als Idol betrachtet, über das ich gesagt habe: "So will ich mal werden". In der Formel 1 würde ich aber immer noch Michael Schumacher als den Besten aller Zeiten nennen. Nicht nur wegen seiner nach sieben WM-Titeln zweifellos fahrerischen Klasse. Vor allem wegen seiner Fähigkeit, ein Team um sich herum aufzubauen. Darin hat er Maßstäbe gesetzt.

Ich finde auch heute noch, dass er ein wahnsinnig guter Fahrer ist, aber in den letzten Jahren schien einfach bei anderen das Gesamtpaket besser zu passen. Man darf auch nicht vergessen, dass die jungen Fahrer noch mehr das Brennen im Herz haben. Die Leistungsdichte ist einfach unheimlich groß geworden.

Ich bin aus der DTM ja Chancengleichheit gewöhnt und habe mich daher sehr gefreut, dass das Feld in der Formel 1 enger zusammengerückt zu sein scheint. Hoffentlich setzt sich das fort und wir bekommen eine spannende Saison. Das ist doch Sinn und Zweck der ganzen Sache.

DTM 2012: Die Fahrer im Überblick
Die sechs BMW-Piloten: Martin Tomczyk (GER, Team RMG)
© bmw
1/22
Die sechs BMW-Piloten: Martin Tomczyk (GER, Team RMG)
/de/sport/diashows/1203/dtm/fahrer2012/bmw-audi-mercedes-piloten-ralf-schumacher-david-coulthard-martin-tomczyk-timo-scheider.html
Joey Hand (USA, Team RMG)
© bmw
2/22
Joey Hand (USA, Team RMG)
/de/sport/diashows/1203/dtm/fahrer2012/bmw-audi-mercedes-piloten-ralf-schumacher-david-coulthard-martin-tomczyk-timo-scheider,seite=2.html
Bruno Spengler (CAN, Team Schnitzer)
© bmw
3/22
Bruno Spengler (CAN, Team Schnitzer)
/de/sport/diashows/1203/dtm/fahrer2012/bmw-audi-mercedes-piloten-ralf-schumacher-david-coulthard-martin-tomczyk-timo-scheider,seite=3.html
Dirk Werner (GER, Team Schnitzer)
© bmw
4/22
Dirk Werner (GER, Team Schnitzer)
/de/sport/diashows/1203/dtm/fahrer2012/bmw-audi-mercedes-piloten-ralf-schumacher-david-coulthard-martin-tomczyk-timo-scheider,seite=4.html
Andy Priaulx (GBR, Team RBM)
© bmw
5/22
Andy Priaulx (GBR, Team RBM)
/de/sport/diashows/1203/dtm/fahrer2012/bmw-audi-mercedes-piloten-ralf-schumacher-david-coulthard-martin-tomczyk-timo-scheider,seite=5.html
Augusto Farfus (BRA, Team RBM)
© bmw
6/22
Augusto Farfus (BRA, Team RBM)
/de/sport/diashows/1203/dtm/fahrer2012/bmw-audi-mercedes-piloten-ralf-schumacher-david-coulthard-martin-tomczyk-timo-scheider,seite=6.html
Die acht Audi-Piloten: Mattias Ekström (SWE, Team Abt Sportsline)
© audi
7/22
Die acht Audi-Piloten: Mattias Ekström (SWE, Team Abt Sportsline)
/de/sport/diashows/1203/dtm/fahrer2012/bmw-audi-mercedes-piloten-ralf-schumacher-david-coulthard-martin-tomczyk-timo-scheider,seite=7.html
Timo Scheider (GER, Team Abt Sportsline)
© audi
8/22
Timo Scheider (GER, Team Abt Sportsline)
/de/sport/diashows/1203/dtm/fahrer2012/bmw-audi-mercedes-piloten-ralf-schumacher-david-coulthard-martin-tomczyk-timo-scheider,seite=8.html
Rahel Frey (SUI, Team Abt Sportsline)
© audi
9/22
Rahel Frey (SUI, Team Abt Sportsline)
/de/sport/diashows/1203/dtm/fahrer2012/bmw-audi-mercedes-piloten-ralf-schumacher-david-coulthard-martin-tomczyk-timo-scheider,seite=9.html
Miguel Molina (ESP, Team Phoenix Racing)
© audi
10/22
Miguel Molina (ESP, Team Phoenix Racing)
/de/sport/diashows/1203/dtm/fahrer2012/bmw-audi-mercedes-piloten-ralf-schumacher-david-coulthard-martin-tomczyk-timo-scheider,seite=10.html
Mike Rockenfeller (GER, Team Phoenix Racing)
© audi
11/22
Mike Rockenfeller (GER, Team Phoenix Racing)
/de/sport/diashows/1203/dtm/fahrer2012/bmw-audi-mercedes-piloten-ralf-schumacher-david-coulthard-martin-tomczyk-timo-scheider,seite=11.html
Filipe Albuquerque (POR, Team Rosberg)
© audi
12/22
Filipe Albuquerque (POR, Team Rosberg)
/de/sport/diashows/1203/dtm/fahrer2012/bmw-audi-mercedes-piloten-ralf-schumacher-david-coulthard-martin-tomczyk-timo-scheider,seite=12.html
Edoardo Mortara (ITA, Team Rosberg)
© audi
13/22
Edoardo Mortara (ITA, Team Rosberg)
/de/sport/diashows/1203/dtm/fahrer2012/bmw-audi-mercedes-piloten-ralf-schumacher-david-coulthard-martin-tomczyk-timo-scheider,seite=13.html
Adrien Tambay (FRA, Team Abt Sportsline)
© audi
14/22
Adrien Tambay (FRA, Team Abt Sportsline)
/de/sport/diashows/1203/dtm/fahrer2012/bmw-audi-mercedes-piloten-ralf-schumacher-david-coulthard-martin-tomczyk-timo-scheider,seite=14.html
Die acht Mercedes-Piloten: Ralf Schumacher (GER, HWA)
© mercedes
15/22
Die acht Mercedes-Piloten: Ralf Schumacher (GER, HWA)
/de/sport/diashows/1203/dtm/fahrer2012/bmw-audi-mercedes-piloten-ralf-schumacher-david-coulthard-martin-tomczyk-timo-scheider,seite=15.html
David Coulthard (GBR, Mücke Motorsport))
© mercedes
16/22
David Coulthard (GBR, Mücke Motorsport))
/de/sport/diashows/1203/dtm/fahrer2012/bmw-audi-mercedes-piloten-ralf-schumacher-david-coulthard-martin-tomczyk-timo-scheider,seite=16.html
Gary Paffett (GBR, HWA)
© mercedes
17/22
Gary Paffett (GBR, HWA)
/de/sport/diashows/1203/dtm/fahrer2012/bmw-audi-mercedes-piloten-ralf-schumacher-david-coulthard-martin-tomczyk-timo-scheider,seite=17.html
Jamie Green (GBR, HWA)
© xpb
18/22
Jamie Green (GBR, HWA)
/de/sport/diashows/1203/dtm/fahrer2012/bmw-audi-mercedes-piloten-ralf-schumacher-david-coulthard-martin-tomczyk-timo-scheider,seite=18.html
Susie Wolff hat den Sprung in die "Königsklasse" des Motorsports geschafft
© xpb
19/22
Susie Wolff hat den Sprung in die "Königsklasse" des Motorsports geschafft
/de/sport/diashows/1203/dtm/fahrer2012/bmw-audi-mercedes-piloten-ralf-schumacher-david-coulthard-martin-tomczyk-timo-scheider,seite=19.html
Christian Vietoris (GER, HWA)
© xpb
20/22
Christian Vietoris (GER, HWA)
/de/sport/diashows/1203/dtm/fahrer2012/bmw-audi-mercedes-piloten-ralf-schumacher-david-coulthard-martin-tomczyk-timo-scheider,seite=20.html
Robert Wickens (CAN, Mücke Motorsport)
© xpb
21/22
Robert Wickens (CAN, Mücke Motorsport)
/de/sport/diashows/1203/dtm/fahrer2012/bmw-audi-mercedes-piloten-ralf-schumacher-david-coulthard-martin-tomczyk-timo-scheider,seite=21.html
Roberto Merhi (ESP, Persson Motorsport)
© xpb
22/22
Roberto Merhi (ESP, Persson Motorsport)
/de/sport/diashows/1203/dtm/fahrer2012/bmw-audi-mercedes-piloten-ralf-schumacher-david-coulthard-martin-tomczyk-timo-scheider,seite=22.html
 

Erster Testtag ist der Tag der Entscheidung

Unter der großen Leistungsdichte hat in Melbourne vor allem Ferrari gelitten, was mich wieder zurück zu dem ersten Testtag einer Wintersaison bringt. Dieser erste Testtag ist immer der Tag der Entscheidung. Danach weiß man, ob man noch viel zu tun hat oder ob es läuft. Und man kann, wenn man ehrlich ist, auch schon absehen, ob es eine erfolgreiche Saison wird oder eine zähe.

Bei Ferrari war offensichtlich nach dem ersten Test sehr viel zu tun und die Zeit für die Entwicklung im Winter ist nun einmal sehr kurz. Ich denke, sie wissen, woran es beim Auto liegt, aber es ist schwierig, schnell Lösungen zu finden, wenn man jedes oder jedes zweite Wochenende ein Rennen hat.

Weder Schumacher-Mercedes- noch Alonso-Ferrari-Gefühl

Mein erster Testtag im neuen DTM-BMW war übrigens weder einer mit Schumacher-Mercedes- noch einer mit einem Alonso-Ferrari-Gefühl. Es war ein BMW-Gefühl. Das heißt, dass es gut war, auch wenn wir natürlich aufgrund der ganz neuen Autos kaum Vergleichsmöglichkeiten mit dem Fahrverhalten der 2011er Autos hatten. Wir hatten im Gegensatz zur Formel 1 aber genügend Zeit zur Vorbereitung. Von mir aus kann es losgehen.

Vorher melde ich mich aber noch einmal mit meiner zweiten Kolumne.

Bis dahin

Euer Martin Tomczyk

DTM-Rennkalender: Alle Meisterschaftsläufe im Überblick

Die DTM-Boliden der neuen Generation
Beim DTM-Rennen in Hockenheim 2011 wurde die neue Generation der DTM-Boliden für die Saison 2012 erstmals offiziell vorgestellt. Wieder dabei: BMW
© dtm
1/10
Beim DTM-Rennen in Hockenheim 2011 wurde die neue Generation der DTM-Boliden für die Saison 2012 erstmals offiziell vorgestellt. Wieder dabei: BMW
/de/sport/diashows/1203/dtm/autos-2012/bmw-mercedes-audi-boliden-fahrzeuge.html
Am 1. März sind die Autos homologiert worden. Das heißt, dass ab diesem Zeitpunkt nichts Grundlegendes mehr umgebaut werden darf
© dtm
2/10
Am 1. März sind die Autos homologiert worden. Das heißt, dass ab diesem Zeitpunkt nichts Grundlegendes mehr umgebaut werden darf
/de/sport/diashows/1203/dtm/autos-2012/bmw-mercedes-audi-boliden-fahrzeuge,seite=2.html
Neben dem neuen Aussehen haben die 2012er Boliden auch ein neues Sicherheitskonzept. Monocoque und Sicherheitskäfig sind vereinheitlicht
© dtm
3/10
Neben dem neuen Aussehen haben die 2012er Boliden auch ein neues Sicherheitskonzept. Monocoque und Sicherheitskäfig sind vereinheitlicht
/de/sport/diashows/1203/dtm/autos-2012/bmw-mercedes-audi-boliden-fahrzeuge,seite=3.html
Das soll dem Fahrer noch mehr Schutz garantieren. Die Sicherheitszelle ist das Herzstück der neuen DTM-Autos
© dtm
4/10
Das soll dem Fahrer noch mehr Schutz garantieren. Die Sicherheitszelle ist das Herzstück der neuen DTM-Autos
/de/sport/diashows/1203/dtm/autos-2012/bmw-mercedes-audi-boliden-fahrzeuge,seite=4.html
Das ist der Newcomer. BMW kehrt mit seinem M3 DTM zurück. So sieht das Auto von der Seite aus
© dtm
5/10
Das ist der Newcomer. BMW kehrt mit seinem M3 DTM zurück. So sieht das Auto von der Seite aus
/de/sport/diashows/1203/dtm/autos-2012/bmw-mercedes-audi-boliden-fahrzeuge,seite=5.html
Der BMW M3 DTM von vorne. Die neuen Autos wirken generell bulliger und aggressiver als ihre Vorgänger
© dtm
6/10
Der BMW M3 DTM von vorne. Die neuen Autos wirken generell bulliger und aggressiver als ihre Vorgänger
/de/sport/diashows/1203/dtm/autos-2012/bmw-mercedes-audi-boliden-fahrzeuge,seite=6.html
Die neue Aggressivität wird auch beim neuen DTM AMG Mercedes C-Coupe deutlich. Das Silber-Metallic hilft da natürlich zusätzlich
© dtm
7/10
Die neue Aggressivität wird auch beim neuen DTM AMG Mercedes C-Coupe deutlich. Das Silber-Metallic hilft da natürlich zusätzlich
/de/sport/diashows/1203/dtm/autos-2012/bmw-mercedes-audi-boliden-fahrzeuge,seite=7.html
Das Mercedes Coupe von vorne. Aus Kostengründen hat er rund 50 Einheitsteile mit dem BMW und dem Audi gemeinsam
© dtm
8/10
Das Mercedes Coupe von vorne. Aus Kostengründen hat er rund 50 Einheitsteile mit dem BMW und dem Audi gemeinsam
/de/sport/diashows/1203/dtm/autos-2012/bmw-mercedes-audi-boliden-fahrzeuge,seite=8.html
Und da ist der neue Audi A5 DTM. Audi hat die Basis seines DTM-Boliden vom A4 auf den A5 geändert. Man sieht's.
© dtm
9/10
Und da ist der neue Audi A5 DTM. Audi hat die Basis seines DTM-Boliden vom A4 auf den A5 geändert. Man sieht's.
/de/sport/diashows/1203/dtm/autos-2012/bmw-mercedes-audi-boliden-fahrzeuge,seite=9.html
Der A5 DTM von vorne. Der markante Audi-Kühlergrill ist ihm erhalten geblieben. Wie die beiden anderen Autos verspricht auch der Audi eine DTM-Saison fürs Auge.
© dtm
10/10
Der A5 DTM von vorne. Der markante Audi-Kühlergrill ist ihm erhalten geblieben. Wie die beiden anderen Autos verspricht auch der Audi eine DTM-Saison fürs Auge.
/de/sport/diashows/1203/dtm/autos-2012/bmw-mercedes-audi-boliden-fahrzeuge,seite=10.html
 


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer wird DTM-Champion 2016?

Mattias Ekström peilt den DTM-Titel an
Mattias Ekström
Marco Wittmann
Robert Wickens
Timo Glock
Paul di Resta
Ein anderer Fahrer

Ab sofort gewährt DTM-Star Tomczyk den SPOX-Usern Blicke hinter die Kulissen des Motorsports. Zum Start analysiert er das erste F-1-Wochenende und huldigt dabei Schumi.

www.performgroup.com
SPOX.com is owned and powered by digital sports media company PERFORM and provides sports fans in Germany
with outstanding coverage of a variety of sports from all the most influential leagues.