Motorsport

Indy 500: Live-TV-Übertragung, Livestream, Datum des IndyCar-Highlights

Von SPOX
Das Indy 500 ist eines der größten Rennen weltweit.
© getty

Das Indy 500 ist eines der bedeutendsten und ältesten Motorsportrennen der Welt. Am 27. Mai wird es bereits zum 102. Mal ausgetragen. Hier findest du alle Informationen zur Übertragung im TV, Livestreams im Internet, dem Zeitplan und den Fahrern.

Wann und wo findet das Indy 500 statt?

Das Hauptrennen findet am Sonntag (27. Mai) statt. Startzeit ist um 18.19 Uhr mitteleuropäischer Zeit. Allerdings steht der gesamte "Month of May" im Zeichen des Indy 500, denn bereits in den Wochen zuvor finden auf dem Indianapolis Motor Speedway zahlreiche Trainings, Rennen und andere Events statt.

Der Indianapolis Motor Speedway befindet sich dabei im kleinen Städtchen Speedway, das innerhalb von Indianapolis liegt. Die Strecke ist ein Oval mit einer Länge von 2,5 Meilen (4,192 km). Im Rennen werden insgesamt 200 Runden gefahren, sodass die Fahrer am Ende 500 Meilen absolvieren. Daher kommt auch der Name des Rennens.

Indy 500 live sehen: TV-Übertragung, Livestream

In Deutschland könnt ihr das Indy 500 auf zwei verschiedene Arten verfolgen. Der Streamingdienst DAZN zeigt das Rennen als Livestream im Internet. Im TV überträgt der Bezahlsender Sport1 US das Event sowie Highlights vom Qualifying.

DAZN zeigt darüber hinaus alle Rennen der IndyCar-Serie live. Dazu kommen Live-Übertragungen weiterer hochklassiger Sportereignisse wie der Premier League, der NBA oder der NHL. Der DAZN-Zugang kostet monatlich 9,99 Euro, wobei der erste Monat gratis ist.

Der Zeitplan für das Indy 500

TagEvent
Samstag, 05.05.Mini-Marathonlauf
Donnerstag, 10.05.Nachwuchsprogramm Road to Indy, Training
Freitag, 12.05.Qualifying Indy Car Grand Prix
Samstag, 13.05.Rennen Indy Car Grand Prix
Dienstag, 15.05.Rookie-Orientierung, Training
Mittwoch, 16.05.Training
Donnerstag, 17.05.Training
Freitag, 18.05.Training, Fast Friday
Samstag, 19.05.Time Trials
Sonntag, 20.05Time Trials
Montag, 21.05.Training
Donnerstag, 24.05Qualifying Indy Lights
Freitag, 25.05.Carb Day, Freedom 100
Samstag, 26.05.Legends Day Parade
Sonntag, 27.05.Indy 500

Die Bedeutung des Indy 500

Das Indy 500 ist Teil der IndyCar-Serie, quasi dem US-Amerikanischen Pendant zur Formel 1. Es ist das bedeutendste Rennen in den USA und wartet jährlich mit einem großen Rahmenprogramm auf. Es findet traditionell am letzten Maiwochenende statt.

Aber auch über die USA hinaus besitzt das Indy 500 eine große Bedeutung: Gemeinsam mit den 24 Stunden von Le Mans und dem Monaco-Grand-Prix der Formel ein bildet es die sogenannte Triple-Crown der drei wichtigsten Rennen der Welt. Wer alle drei Rennen gewinnt und sich zusätzlich die Meisterschaft in der Formel 1 oder der IndyCar-Serie sichert, gewinnt damit den Grand Slam.

Indy 500: Warum gibt es bei der Siegerehrung Milch statt Champagner?

Im Gegensatz zu anderen Motorsport-Rennen bekommen die Fahrer bei der Siegerehrung keinen Champagner, sondern eine Flasche Milch. Diese Tradition geht auf das Jahr 1936 zurück. Der damalige Sieger Louis Meyer forderte nach seinem Triumph nämlich ein Glas Buttermilch, welches er auf dem Podium trank. Dieser Brauch wird seitdem fortgeführt.

Fernando Alonso dieses Jahr nicht beim Indy 500

Nachdem im letzten Jahr noch der zweimalige Formel-1-Weltmeister Fernando Alonso am Start war, ist er dieses Mal nicht wieder dabei. Zugunsten des Rennens ließ er damals extra den zeitgleich stattfindenden Grand Prix in Monaco ausfallen. Beim Indy 500 fiel er allerdings vorzeitig aus.

Die bekanntesten Starter in diesem Jahr dürften die ehemaligen Formel-1-Fahrer Sebastien Bourdais, Max Chilton und Takuma Sato sein. Mit Helio Castroneves, Scott Dixon, Tony Kanaan, Alexander Rossi, Ryan Hunter-Reay, Buddy Lazier und Sato gehen insgesamt sieben ehemalige Sieger des Rennens an den Start.

Insgesamt werden 36 Fahrer um den Sieg kämpfen. Besonders im Fokus stehen wird dann auch Danica Patrick, die dort ihr letztes Rennen als professionelle Rennfahrerin fahren wird.

Die Teilnehmer der 2018 Indianapolis 500

FahrerTeamFahrzeug
Josef NewgardenTeam PenskeChevrolet
Helio CastronevesTeam PenskeChevrolet
Matheus LeistA. J. Foyt EnterprisesChevrolet
James HinchcliffeSchmidt Peterson MotorsportsHonda
Robert WickensSchmidt Peterson MotorsportsHonda
Jay HowardSchmidt Peterson MotorsportsHonda
Scott DixonChip Ganassi RacingHonda
Ed JonesChip Ganassi RacingHonda
Will PowerTeams PenskeChevrolet
Danica PatrickEd Carpenter RacingChevrolet
Tony KanaanA. J. Foyt EnterprisesChevrolet
Graham RahalRahal Letterman Lanigan RacingHonda
Conor DalyDalye Coyne Racing dba Thom Burns RacingHonda
Sebastien BourdaisDalye Coyne Racing with Vasser-SullivanHonda
TBADale Coyne RacingHonda
Ed CarpenterEd Carpenter RacingChevrolet
Spencer PigotEd Carpenter RacingChevrolet
Simon PagenaudTeam PenskeChevrolet
Charlie KimballCarlinChevrolet
Sage KaramDreyer & Reinbold RacingChevrolet
Stefan WilsonAndretti AutosportHonda
Zach VeachAndretti AutosportHonda
Alexander RossiAndretti AutosportHonda
Ryan Hunter-ReayAndretti AutosportHonda
Carlos MunozAndretti AutosportHonda
Takuma SatoRahal Letterman Lanigan RacingHonda
Kyle KaiserJuncos RacingChevrolet
James DavisonA.J. Foyt Enterprises with Byrd-Hollinger-BelardiChevrolet
Max ChiltonCarlinChevrolet
Jack HarveyMeyer Shank Racing with Schmidt PetersonHonda
Pippa MannDale Coyne RacingHonda
Oriol ServiaScuderia Corsa with Rahal Letterman Lanigan RacingHonda
J.R. HildebrandDreyer & Reinbold RacingChevrolet
Gabby ChavesHarding RacingChevrolet
Marco AndrettiAndretti Herta Autosport with Club-AgajanianHonda

Chris Hemsworth schwenkt die grüne Flagge beim Indy 500

Schauspieler Chris "Thor" Hemsworth wird die Grüne Flagge beim Start des Indy 500 schwenken. Der Australier spielte unter anderen die Rolle des James Hunt in dem Formel-1-Film "Rush". "Ich bin ein großer Motorsportfan. Es ist für mich eine große Ehre, die Grüne Flagge schwenken zu dürfen. Es wird ein toller Moment werden und ich freue mich das erleben zu dürfen", erklärte er.

Mit Patrick Dempsey, Chris Pine und Jake Gyllenhall waren bereits in den vergangenen drei Jahren Schauspieler die Flaggenschwenker beim Indy 500.

Kelly Clarkson wird vor dem Rennen die Nationalhymne singen.

NBA-Star Victor Oladipo fährt Pace Car beim Indy 500

Die Indiana Pacers, das NBA-Team in Indianapolis, trägt das "Pace Car" schon im Namen. Star-Guard Victor Oladipo, der in der abgelaufenen Saison sehr gute Leistungen zeigte und in den Playoffs nur knapp an LeBron James und den Cleveland Cavaliers scheiterte, wird nun eine ganz besondere Ehre zuteil: Er wird vor dem Start der Fahrer des Pace Car sein.

Dabei wird Oladipo das Starterfeld in einer 2019 Corvette ZR1 zur Startlinie führen. Der rasante Sportwagen bringt es in 2,85 Sekunden von null auf hundert und hat eine Höchstgeschwindigkeit von 341 km/h.

"Das ist eine ungeheure Ehre für mich", sagte Oladipo, der das Indy 500 als "großartigstes Rennen der Welt" bezeichnete.

Indy 500: Die Startaufstellung des Rennens

Seit dem vergangenen Sonntag steht die Startaufstellung für das Rennen am kommenden Sonntag fest. In dieser Reihenfolge gehen die Fahrer an den Start:

StartplatzFahrer

1

Ed Carpenter (Carpenter-Chevrolet)
2Simon Pagenaud (Penske-Chevrolet)
3Will Power (Penske-Chevrolet)
4Josef Newgarden (Penske-Chevrolet)
5Sebastien Bourdais (Coyne-Honda)
6Spencer Pigot (Carpenter-Chevrolet)
7Danica Patrick (Carpenter-Chevrolet)
8Helio Castroneves (Penske-Chevrolet)
9Scott Dixon (Ganassi-Honda)
10Tony Kanaan (Foyt-Chevrolet)
11Matheus Leist (Foyt-Chevrolet)
12Marco Andretti (Herta/Andretti-Honda)
13Zachary Claman de Melo (Coyne-Honda)
14Ryan Hunter-Reay (Andretti-Honda)
15Charlie Kimball (Carlin-Chevrolet)
16Takuma Sato (Rahal-Honda)
17Kyle Kaiser (Juncos-Chevrolet)
18Robert Wickens (Schmidt-Honda)
19James Davison (Foyt/Byrd-Chevrolet)
20Max Chilton (Carlin-Chevrolet)
21

Carlos Munoz (Andretti-Honda)

22Gabby Chaves (Harding-Chevrolet)
23Stefan Wilson (Andretti-Honda)
24Sage Karam (Dreyer/Reinbold-Chevrolet)
25Zach Veach (Andretti-Honda)
26Oriol Servia (Corsa/Rahal-Honda)
27J.R. Hildebrand (Dreyer/Reinbold-Chevrolet)
28Jay Howard (Schmidt-Honda)
29Ed Jones (Ganassi-Honda)
30Graham Rahal (Rahal-Honda)
31Jack Harvey (Shank/Schmidt-Honda)
32Alexander Rossi (Andretti-Honda)
33Conor Daly (Coyne-Honda)

IndyCar Series: Gesamtwertung vor dem Indy 500

Der Kampf um die Krone der IndyCar Series ist in diesem Jahr besonders eng. Josef Newgarden führt das Gesamtklassement mit 178 Punkten an, doch Alexander Rossi hat lediglich zwei magere Punkte Rückstand.

RangFahrerPunkte
1Josef Newgarden178
2Alexander Rossi176
3Sebastien Bourdais152
4Scott Dixon147
5James Hinchcliffe144
6Graham Rahal142
7Will Power135
8Robert Wickens133
9Ryan Hunter-Reay125
10Marco Andretti105
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung