Motorsport

Günthers Sieg bringt dritten Platz

SID
Der Sieg im letzten Saisonrennen reichte für Maximillian Günther nur zu Platz drei in der Gesamtwertung
© getty

Maximilian Günther hat das letzte Saisonrennen der Formel-3-Europameisterschaft gewonnen, die erneute Vizemeisterschaft jedoch knapp verpasst. Der 20-Jährige siegte am Sonntag beim 30. Saisonlauf in Hockenheim vor Joel Eriksson (Schweden) und Zhou Guanyu (China). Mick Schumacher wurde 18., der Hagener David Beckmann Zehnter.

Günthers fünfter Saisonsieg - der erste seit dreieinhalb Monaten - genügte nicht, um Eriksson noch vom zweiten Rang der Gesamtwertung zu verdrängen. Fünf Punkte trennten die beiden letztlich.

Lando Norris hatte sich bereits am Samstag den Meistertitel gesichert. Der Brite, der wie Michael Schumachers Sohn Mick als Rookie geführt wird, beendete die Saison mit 20 Podiumsplatzierungen in 30 Rennen. Vor allem aufgrund dieser Konstanz setzte er sich letztlich gegen Günther und Co. durch.

Der Deutsche, dessen klares Ziel der Gesamtsieg gewesen war, hatte zur Halbzeit der Saison noch geführt. Seit Anfang Juli lief es dann aber nicht mehr rund, und Norris nutzte diese Schwächephase aus.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung