Motorsport

Tödlicher Unfall bei Rallye in San Marino

SID
Im Krankenhaus erlag Pilot Alessandro Pepe (hier nicht im Bild) seinen Verletzungen
© getty

Bei einer Rallye in San Marino ist es am Sonntag zu einem tödlichen Unfall gekommen. Der italienische Pilot Alessandro Pepe, der am Steuer eines Autobianchi A112 Abarth saß, verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte gegen die Mauer eines Hauses, berichteten italienische Medien.

Der aus Rimini stammende Fahrer wurde ins Krankenhaus von San Marino eingeliefert, dort erlag er seinen Verletzungen. Der Co-Pilot wurde ebenfalls verletzt. Das Rennen wurde abgesagt.

Bei einer Rallye in Turin war am 27. Mai bei einem Unfall ein sechsjähriges Kind getötet worden. Ein Fahrer hatte die Kontrolle über seinen Boliden verloren und war in eine Zuschauermenge gerast.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung