Motorsport

Vettel und Wehrlein beim Race of Champions

SID
Sebastian Vettel und Pascal Wehrlein gehen in Miami an den Start

Ferrari-Star Sebastian Vettel (Heppenheim) will sich mit seinem nächsten Triumph beim Race of Champions auf die neue Formel-1-Saison einstimmen. Rund zwei Monate vor dem Start der Königsklasse geht der 29-Jährige bei der US-Premiere des Motorsport-Events an diesem Wochenende als Titelverteidiger ins Rennen.

Auch Sauber-Pilot Pascal Wehrlein (Worndorf) hofft im Marlins Park Baseball Stadium von Miami auf den Sieg im Einzelwettbewerb am Samstag (ab 21.00 Uhr/Sport1). Zudem tritt der 22-Jährige gemeinsam mit Vettel für Deutschland im Nationencup am Sonntag an (ab 19.00 Uhr/Sport1, ab 18.00 Uhr/Sport1.de).

Bei der vergangenen Austragung des Race of Champions im November 2015 im Londoner Olympiastadion hatte Vettel als erster Deutscher die Einzelwertung gewonnen. Der letzte deutsche Sieg im Teamwettbewerb liegt indes mehr als vier Jahre zurück. Von 2007 bis 2012 hatte Vettel zusammen mit Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher sechsmal in Folge gesiegt.

Weitere prominente Starter in Miami sind unter anderem Williams-Fahrer Felipe Massa (Brasilien), die früheren Formel-1-Piloten Jenson Button (England), David Coulthard (Schottland) und Juan Pablo Montoya (Kolumbien), die NASCAR-Stars Kurt und Kyle Busch (USA) sowie Tom Kristensen (Dänemark), der Rekordsieger des 24-Stunden-Rennens von Le Mans.

Alle Motorsport-News im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung