ADAC GT Masters: Christopher Mies und Connor De Phillippi mit guter Ausgangsposition

Mies/De Phillippi machen Schritt Richtung Titel

SID
Samstag, 01.10.2016 | 15:53 Uhr
Christopher Mies hat gute Chancen auf den Titel bei den ADAC GT Masters
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
Live
WTA Cincinnati: Tag 4
National Rugby League
Rabbitohs -
Warriors
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters Tag 1
National Rugby League
Broncos -
Dragons
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Christopher Mies (Heiligenhaus) und Connor De Phillippi (USA) haben beim Saisonfinale des ADAC GT Masters in Hockenheim einen großen Schritt Richtung Titel gemacht.

Das Audi-Duo belegte im ersten Rennen Rang zwei hinter den Porsche-Fahrern David Jahn/Kevin Estre (Speyer/Frankreich) und baute damit seine Führung in der Gesamtwertung auf die nur sechstplatzierten Corvette-Piloten Daniel Keilwitz/Jules Gounon (Villingen/Frankreich) auf zwölf Punkte aus.

Der zweite und letzte Lauf steht am Sonntag (13.00 Uhr) auf dem Programm.

Dann entscheidet sich, wer Nachfolger des 2015 in der Masters-Serie siegreichen Mercedes-Duos Sebastian Asch/Luca Ludwig (Bonn/Ammerbuch) wird.

Alles zum Motorsport

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung