Formel 4: Mick Schumacher holt auf dem Nürburgring vierten Saisonsieg

Formel 4: Schumacher gewinnt auf Nürburgring

SID
Samstag, 06.08.2016 | 15:59 Uhr
Mick Schumacher fuhr auf dem Nürburgring souverän zum Sieg
Advertisement
New Haven Open Women Single
Live
WTA Connecticut: Tag 4
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Halbfinale & Finale
Champions Hockey League
Adler Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Roosters -
Titans
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Pro14
Connacht -
Glasgow
National Rugby League
Dragons -
Bulldogs
Premiership
Leicester -
Bath

Mick Schumacher hat in der ADAC Formel 4 seinen vierten Saisonsieg erkämpft und damit seine Chancen auf den Titel gewahrt. Der 17-Jährige vom italienischen Prema Powerteam gewann am Samstag zum Auftakt des sechsten Rennwochenendes auf dem Nürburgring vor seinem Rivalen Joey Mawson.

In der Gesamtwertung der Nachwuchsserie liegt der Sohn von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher weiter auf Rang zwei, verkürzte seinen Rückstand auf Mawson aber auf nun 39 Zähler.

Auf dem Traditionskurs in der Eifel war Schumacher von der Pole Position gestartet, dahinter verbesserte sich Mawson schnell von Startplatz drei auf den zweiten Rang. "Am Anfang war es ziemlich knapp. Ich hatte Schwierigkeiten, von ihm wegzukommen", sagte Schumacher bei Sport1: "Aber dann hat es auf einmal 'klick' gemacht, ich konnte mich absetzen und pushen." Seinen zuvor letzten Sieg hatte Schumacher Anfang Juni auf dem Lausitzring gefeiert.

Am Sonntag (10.30 Uhr/14.50 Uhr) stehen zwei weitere Läufe in der Eifel an. Anschließend reist die Formel 4 noch ins niederländische Zandvoort (20./21. August) und an den Hockenheimring (1./2. Oktober).

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung