Mittwoch, 20.04.2016

Bradl vor Europa-Auftakt

"Könnten Schritt nach vorn machen"

Stefan Bradl will nach dem unerwartet erfolgreichen Start in die neue Saison beim Europa-Auftakt am Sonntag in Jerez/Spanien (14 Uhr) nachlegen. "Es ist eine recht langsame Strecke und Leistung ist nicht ganz so wichtig. Darum könnten wir mit der ausgezeichneten Agilität unserer Maschine einen weiteren Schritt nach vorn machen", sagte der Zahlinger.

Stefan Bradl belegt aktuell im WM-Ranking Platz 14
© getty
Stefan Bradl belegt aktuell im WM-Ranking Platz 14

Bradl hatte trotz eines Entwicklungsrückstandes bei Aprilia nach seinem Sturz beim Auftakt in Katar in Argentinien (7.) und Austin/Texas (10.) mit Top-10-Platzierungen überzeugt. Seitdem hat das Team versucht, das Motorrad weiter zu verbessern.

"Wir bekommen ein paar Elektronik-Upgrades, an denen die Aprilia-Jungs nonstop gearbeitet haben", sagte der WM-14. Bradl (15 Punkte).

Das könnte Sie auch interessieren
Sandro Cortese sieht noch Steigerungspotenzial

Nachholbedarf bei Cortese und Schrötter

Die Rallye Deutschland geht in die nächste Runde

Deutschland: Prolog in Saarbrücken, Powerstage am Servicepark

Die Rallye Dakar führt seit zehn Jahren durch Südamerika

Rallye Dakar 2018 gastiert in drei Ländern


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer wird DTM-Champion 2016?

Mattias Ekström peilt den DTM-Titel an
Mattias Ekström
Marco Wittmann
Robert Wickens
Timo Glock
Paul di Resta
Ein anderer Fahrer

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.