Motorsport

Formel 4: Schumacher auf Platz Vier

SID
Mick Schumacher fährt für das italienische Prema-Powerteam
© getty

Mick Schumacher hat im ersten Saisonrennen der ADAC Formel 4 in Oschersleben die Podestplätze nur knapp verfehlt. Zum Auftakt der deutschen Nachwuchs-Rennserie fuhr der 17-Jährige vom italienischen Prema-Powerteam mit 2,757 Sekunden Rückstand auf den vierten Platz.

Den Sieg sicherte sich der australische Polesetter Joey Mawson (20) von Schumachers ehemaligem Rennstall Van Amersfoort Racing.

Das erste von insgesamt drei Rennen unweit von Magdeburg startete aufgrund des einsetzenden Regens mit Verzögerung hinter dem Safety Car. Der von Rang fünf gestartete Schumacher schob sich nach einem guten Start einen Platz nach vorne und konnte die Position dank einiger cleverer Manöver im 30-minütigen Wettbewerb verteidigen. Der Sohn von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher kämpfte verbissen um den Sprung auf das Podest, verpasste Position drei aber um 0,68 Sekunden.

Schumacher startet in seinem zweiten Formel-4-Jahr zunächst in der deutschen und der italienischen Serie. Beim Auftakt in Italien hatte er am vergangenen Wochenende in Misano zwei Siege und einen vierten Platz eingefahren. In Oschersleben stehen am Sonntag (10.10/16.40 Uhr) noch zwei weitere Wertungsläufe auf dem Programm.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung