ADAC GT Masters: Asch/Ludwig überzeugen weiter

Mercedes-Duo baut Führung aus

SID
Sonntag, 05.07.2015 | 13:53 Uhr
Erfolg für Mercedes am Lausitzring
© getty
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Tag 4
National Rugby League
Rabbitohs -
Warriors
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters Tag 1
National Rugby League
Broncos -
Dragons
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Die beiden Piloten Sebastian Asch und Luca Ludwig (Ammerbuch/Bonn) im Mercedes-Benz SLS AMG GT3 vom Team Zakspeed bleiben das Maß aller Ding in der Rennserie ADAC GT Masters.

Nach dem vierten Platz beim ersten Rennen auf dem Lausitzring am Samstag gewann das Duo am Sonntag den zweiten Lauf souverän und baute seine Führung in der Gesamtwertung aus.

Bei Asphalttemperaturen jenseits der 50 Grad gewannen die Mercedes-Piloten vor Daniel Keilwitz/Andreas Wirth (Villingen/Heidelberg) vom Team Callaway Competition in der Corvette Z06.R GT3 und Klaus Bachler/Martin Ragginger (beide Österreich) im Porsche 911 GT3 R des Teams Schütz Motorsport.

BMW-Piloten verpassen Podium

Die BMW-Piloten Dominik Baumann und Jens Klingmann (Österreich/Leimen), Sieger des 7. Saisonlaufs am Samstag, verpassten das Podium im Z4 GT3 vom BMW Sports Trophy Team Schubert am Sonntag und wurden Vierte.

Asch/Ludwig haben nun jeweils 146 Punkte auf dem Konto. Ihr ärgster Verfolger, Bachler, der mit seinem neuen Partner Ragginger am Samstag Fünfter geworden war, weist 106 Zähler auf. Baumann/Klingmann stehen bei jeweils 88 Punkten.

Das Rennen am Samstag war aufgrund eines Unfalls, bei dem Öl auf die Strecke gelaufen war, für etwa 45 Minuten unterbrochen worden. Die Saisonrennen neun und zehn finden in gut sechs Wochen (14. bis 16. August/Sport1) bei der fünften Station der Serie auf dem Nürburgring statt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung