Formel E in Monte Carlo

Buemi siegt - Heidfeld chancenlos

SID
Samstag, 09.05.2015 | 17:24 Uhr
Im engen Stadtkurs von Monte Carlo setzte sich am Ende der Schweizer Sebastien Buemi durch
© getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
Live
WTA Connecticut: Tag 4
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight PK
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Halbfinale & Finale
Champions Hockey League
Adler Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Roosters -
Titans
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Pro14
Connacht -
Glasgow
National Rugby League
Dragons -
Bulldogs
Premiership
Leicester -
Bath

Der Schweizer Sebastien Buemi hat den siebten Saisonlauf der Formel E im Formel-1-Mekka Monaco auf dem leicht abgeänderten Grand-Prix-Kurs gewonnen.

Nach 47 Runden verwies der frühere Formel-1-Pilot (Toro Rosso) in seinem Elektroboliden den Meisterschaftsführenden Lucas di Grassi (Brasilien) und dessen Verfolger Nelson Piquet junior (Brasilien) auf die Plätze.

Der Mönchengladbacher Nick Heidfeld, von 2000 bis 2011 in der Königsklasse unterwegs, blieb als Elfter bereits zum fünften Mal in dieser Saison ohne Punkte. Teamchef-Sohn Daniel Abt aus Kempten, der beim vorletzten Rennen in Miami den dritten Platz belegt hatte, schied nach einem Massencrash in der ersten Runde aus.

Fünf Rennen vor dem Ende der Premierensaison der Formel E baute di Grassi seinen Vorsprung auf Piquet von einem auf vier Punkte aus (93:89), auch Buemi kann mit 83 Punkten noch eingreifen. Abt (22) ist Zwölfter im Ranking, Heidfeld (5) belegt Platz 20.

Beim nächsten Lauf macht die Formel E erstmals in Deutschland Station. Am 23. Mai wird auf dem Gelände des ehemaligen Flughafen Tempelhof in Berlin gefahren.

Alles zum Motorsport

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung