Motorsport

Porsche setzt auf Hülkenberg

SID
Nico Hülkenberg wird für Porsche an den Start gehen
© getty

Nico Hülkenberg wird für Porsche bei der diesjährigen Auflage der "24 Stunden von Le Mans" (13./14. Juni) an den Start gehen. Wie Ende November angekündigt, nominierten die Stuttgarter den 27-Jährigen aus Emmerich als einen der drei Piloten für einen ihrer Porsche 919 Hybrid.

Der Force-India-Pilot teilt sich das Cockpit mit Nick Tandy (Großbritannien) und Earl Bamber (Neuseeland).

Vorjahressieger Audi vertraut auf sein Erfolgstrio von 2014. Neben den Titelverteidigern Andre Lotterer (Duisburg), Marcel Fässler (Schweiz) und Benoit Treluyer (Frankreich) im Audi R18 e-tron quattro werden zudem Lucas di Grassi (Brasilien), Loic Duval (Frankreich) und Oliver Jarvis (Großbritannien) sowie Filipe Albuquerque (Portugal), Marco Bonanomi (Italien) und René Rast (Minden) nach dem 14. Sieg für die Ingolstädter.

Das Auswahlkomitee des Automobile Club de l'Ouest (ACO) gab zudem bekannt, dass Le-Mans-Rekordsieger Tom Christensen (Dänemark/neun Siege), der Ende 2014 seine Laufbahn beendet hatte, vom Veranstalter als Grand Marshal für die Rennkommission benannt wurde.

Nico Hülkenberg im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung