Le-Mans-Rekordsieger

Kristensen beendet Karriere

SID
Mittwoch, 19.11.2014 | 14:51 Uhr
Tom Kristensen beendet seine erfolgreiche Karriere
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
So12:00
WTA Eastbourne: Tag 1
AEGON Classic Women Single
So14:30
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
So17:00
WTA Mallorca: Finale
AEGON International Women Single
Mo12:00
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Le-Mans-Rekordsieger Tom Kristensen beendet seine Karriere. Der 47 Jahre alte Däne bestreitet am 30. November in Sao Paulo beim Finallauf der FIA Langstrecken-Weltmeisterschaft sein letztes Rennen als Profirennfahrer, bleibt Audi aber als Repräsentant erhalten. Das gab der Autohersteller am Mittwoch bekannt.

"Meine Siegesserie bei den 24 Stunden von Le Mans wäre ohne Audi nicht möglich gewesen. Dieses Team als Fahrer zu verlassen, fällt mir schwer. Aber irgendwann musste dieser Tag kommen", sagte Kristensen: "Ich kann mich bei Audi und allen Mitarbeitern für die tolle Zeit nur bedanken und freue mich auf meine neuen Aufgaben für die Marke und das Team von Audi Sport."

Motorsportchef Dr. Wolfgang Ullrich hatte den Dänen Ende 1999 zu Audi geholt. Gemeinsam mit Frank Biela und Emanuele Pirro sorgte Kristensen im Juni 2000 für den ersten Sieg der Marke bei den legendären 24 Stunden von Le Mans. Mit dem Audi R8 gelang es dem Trio als erstem Fahrerteam der Geschichte, das berühmteste Langstrecken-Rennen der Welt dreimal nacheinander zu gewinnen.

Insgesamt neun Le-Mans-Triumphe

Mit Bentley und zwei Audi-Kundenteams feierte Kristensen von 2003 bis 2005 drei weitere Le-Mans-Triumphe und damit sechs in Folge. 2008 und 2013 gelangen dem Dänen mit dem Audi R10 TDI und dem Audi R18 e-tron quattro zwei weitere Erfolge. Mit insgesamt neun Siegen ist Kristensen der erfolgreichste Le-Mans-Pilot der Geschichte.

Auch in der DTM zeigte der Däne seine Klasse: Er holte zwischen 2004 und 2009 neun Pole-Positions, vier Rennsiegen und 18 Podiumsplätze. In der DTM hatte er Anfang 2007 aber auch den schwersten Unfall seiner Karriere, der ihn für mehrere Wochen außer Gefecht setzte.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung